Betrifft: „Deshalb verehren sie Heimatdichterin Alma Rogge“ (NWZ vom 30. Juli); zu einem Porträt der Heimatdichterin anlässlich des 125. Geburtstages und des diesjährigen „Alma-Rogge-Tages“

Echt jetzt? „Lebensfreundin“? Sie und Hanna waren Lebenspartnerinnen! Das ist ein himmelweiter Unterschied!

Immer dieses „Unter-den-Teppich-Gekehre“! Mag sein, dass das dem Ocholter Heimatverein nicht so recht passt. Doch sie war nicht nur eine tolle Schriftstellerin, sondern eben auch eine lesbische Frau.

Nele Ellinghusen-Cappelmann Oldenburg

Eitel Freude und Erinnerung ob der lustigen Geschichten von, mit und über Alma Rogge. Wie geschichtsvergessen muss man sein, um derartige Verklärung ohne Rücksicht auf die Sachverhalte zu nehmen, dass Frau Rogge dem Eutiner Dichterkreis angehörte und zwar aus betonter und unmissverständlicher Nähe zum Nationalsozialismus und aus klar beschriebenem Antisemitismus. Das ist blinde und verdrängende Heimattreue, die übrigens ebenso bei Agnes Miegel greift, deren Angedenken in der Ostdeutschen Heimatstube Bad Zwischenahn ebenso wie in der Ostdeutschen Trachten- und Heimatstube Goldenstedt in süßer Verklärung sich abarbeitet. Die NWZ hat sich schon mehrmals herbeigelassen, diesen Haltungen Raum zu geben. Sie sollte die Hintergründe besser recherchieren und darstellen, damit die nachfolgenden Generationen eine gute Grundlage des Erinnerns und Gedenkens vorfinden.

Ulrich Hartig Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.