OLDENBURG Die erste Männermannschaft des Oldenburger Tennisvereins (OTeV) befindet sich in der Nordliga weiter auf Aufstiegskurs. Der 6:3-Erfolg bei TC Logopak Hartenholm II war der dritte Sieg im dritten Spiel.

Die Hartenholmer erwiesen sich dabei als der erwartet unangenehme Gegner. So stand es nach den Einzeln überraschend 3:3. Nach einer wesentlichen Leistungssteigerung gaben dann jedoch die siegreichen Doppel den Ausschlag zugunsten der jungen Oldenburger, die so ihre Tabellenführung erfolgreich verteidigen konnten.

Bei seinem letzten Einsatz für den OTeV enttäuschte der junge Tscheche Richard Hampel im Einzel gegen Nico Matic und unterlag mit 2:6 und 1:6. Derweil ließ Matjaz Jurman nichts anbrennen und siegte souverän mit 6:2 und 6:0 gegen Dennis Matic. Michel Dornbusch hatte im zweiten Satz einige Probleme, gewann letztlich aber verdient mit 6:2 und 7:5 gegen Finn Meinecke.

Eine unerwartete Niederlage kassierte der angeschlagene Mattis Wetzel mit 5:7 und 5:7 gegen Torben Otto. Ebenso klagte Niklas Brandes über eine leichte Verletzung. Dennoch lieferte er einen großen Kampf gegen Leon Schütt. Nach zwei vergebenen Matchbällen verlor Brandes letztlich mit 2:6, 6:2 und 12:14. Derweil ließ Christian Wedl Laurens Intert keine Chance (6:3, 6:1).

So mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Und hier zeigten sich die OTeVer wieder von ihrer besten Seite und siegten souverän in jeweils zwei Sätzen. Hampel/Wetzel ließen Dennis Matic/Otto keine Chance (6:2, 6:2), während Jurman/Wedl gegen Nico Matic/Intert ebenso ungefährdet mit 6:4 und 6:2 gewannen wie Dornbusch/Brandes gegen Meinecke/Schütt (6:2, 6:4).

Viel Zeit zum Ausruhen bleibt den Schützlingen von OTeV-Trainer Daniel Greulich nicht. Bereits an diesem Sonntag müssen sie um 13 Uhr zum schweren Auswärtsspiel beim Braunschweiger THC antreten. Die Gastgeber gelten als der härteste Konkurrent der Oldenburger. „Aber auch bei ihnen stellt sich die Frage, wie viele ausländische Spieler sie einsetzen“, sagt Greulich. „Bislang war es lediglich ein Spanier, sollte das auch gegen uns der Fall sein, dann sind wir schon leicht favorisiert.“

Da Hampel aufgrund seines Examens nicht mehr für den OTeV zur Verfügung steht, kommt am Sonntag erstmals der 21-jährige Grieche Oliver Konstantinos Kalaitzis zum Einsatz. Dazu kommen Jurman, Dornbusch, Wetzel, Wedl und Brandes.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.