Nordwestbahn streicht zahlreiche Fahrten am Abend
+++ Eilmeldung +++

Verbindung Bremen – Oldenburg
Nordwestbahn streicht zahlreiche Fahrten am Abend

Oldenburg Bei einem äußerst tragischen Verkehrsunfall auf der Bremer Straße hat am Dienstagmorgen eine 17-jährige Schülerin ihr Leben verloren.

Laut Polizeiangaben war die Jugendliche um 8.20 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der Schützenhofstraße in Richtung Bremer Straße unterwegs und wollte den bisherigen Ermittlungen zufolge im Einmündungsbereich die Fahrbahn der Bremer Straße überqueren. Zeitgleich befuhr ein 58-jähriger Mann aus Friesoythe mit einem Kipplaster und Anhänger die Schützenhofstraße in derselben Fahrtrichtung und wollte nach rechts in die Bremer Straße abbiegen.

Noch im Bereich der Einmündung sei es zu einem seitlichen Zusammenstoß des Zugfahrzeugs mit der Radfahrerin gekommen. Die 17-Jährige stürzte und wurde so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort starb. Der Fahrer des Lkw setzte seine Fahrt über die Bremer Straße in Richtung stadtauswärts fort. Wie die Polizei mitteilte, konnten Beamte der Polizei Ganderkesee mit Hilfe der Zeugenaussagen den flüchtigen Fahrer etwa eine Stunde nach dem Unfall im Landkreis Oldenburg auffinden und das Fahrzeug sicherstellen. Gegen den 58-jährigen Fahrer wird derzeit ermittelt.

Zur Unfallaufnahme war eine Vollsperrung der Bremer Straße bis in die Mittagsstunden erforderlich.

Björn Buske Redakteur / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.