Oldenburg Bei einem schweren Verkehrsunfall auf dem Radweg parallel zur Hunte, zwischen Huntebrücke und Wehdestraße, wurde am Donnerstag ein 70-jähriger Pedelecfahrer schwerst verletzt. Der Unfall ereignete sich gegen 16 Uhr. Das teilt die Polizei mit.

Eine 32-jährige Radfahrerin aus Oldenburg war demnach mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg in Richtung Wehdestraße unterwegs. Der Polizei gegenüber schilderte sie später, dass sie auf der linken Seite von einem Pedelecfahrer überholt wurde. Noch während des Überholvorgang stieß die Pedale des Pedelecs gegen das Bein der 32-Jährigen. Beide Radfahrer verloren dadurch die Kontrolle über ihre Räder.

Der 70-Jährige stürzte und zog sich lebensgefährliche Kopfverletzungen zu. Er wurde in ein Oldenburger Krankenhaus gebracht. Die Radfahrerin blieb unverletzt. Der Unfalldienst der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weitere Nachrichten:

Polizei | Oldenburger Krankenhaus

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.