Kriminalität
Messerstich: Polizei setzt jungen Oldenburger fest

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Oldenburg /Rastede Die Polizei hat in Rastede einen jungen Oldenburger festgenommen. Der 18-Jährige soll am frühen Sonntagmorgen auf der Oldenburger Straße einem 24- und einen 26-Jährigen in den Rücken gestochen haben. Die Opfer hatten kurz zuvor mit einem weiteren Bekannten das Ellernfest verlassen. Der alkoholisierte 18-Jährige sei geflüchtet, die drei Männer hätten Polizei und Rettungsdienst alarmiert. Die Polizei habe den mutmaßlichen Messerstecher ausfindig gemacht und aufgrund „belastender Indizien“ vorläufig festgenommen. Die Opfer kamen in Krankenhäuser, Lebensgefahr bestehe nicht.->

Das könnte Sie auch interessieren