Oldenburg Monatelange Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft haben sich jetzt ausgezahlt: Seit Anfang der Woche sitzen zwei mutmaßliche Täter in Untersuchungshaft, denen vorgeworfen wird, im norddeutschen Raum, insbesondere im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Oldenburg, für eine Vielzahl von Einbrüchen in Firmentransporter verantwortlich zu sein.

Wie die Oldenburger Kriminalinspektion mitteilt, ermittelt die Staatsanwaltschaft Osnabrück in Zusammenarbeit mit der Kriminalinspektion in dem Fall bereits seit Dezember 2019 gegen eine professionell agierende osteuropäische Tätergruppe. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist von einem Schaden in Höhe von mindestens 150 000 Euro auszugehen. Dieser Wert werde sich im Zuge der andauernden Ermittlungen aber wohl noch erhöhen. Am vergangenen Montag seien zwei mutmaßlich zu der Gruppierung gehörende Männer mithilfe von Hamburger Spezialkräften in einer Halle im Bereich Hamburg festgenommen werden. Das Diebesgut hätte bereits in der Halle auf einer Europalette zum Abtransport bereit gelegen. Die festgenommenen Männern befinden sich jetzt in Untersuchungshaft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.