Einbruch In Oldenburg
Täter krachen mit Auto in Schaufenster von Juwelier

Mit zwei Fahrzeugen und brachialer Gewalt verschaffen sich die Unbekannten Zutritt. In einem dunklen SUV fliehen sie. Die Polizei ermittelt auf Hochtouren.

Bild: Martin Remmers
Spektakulärer Einbruch in Oldenburg: Die Täter krachten mit einem Fahrzeug in ein Juweliergeschäft an der Haarenstraße.Bild: Martin Remmers
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Oldenburg Brachialer Einbruch in ein Oldenburger Juweliergeschäft: Unbekannte Täter sind am frühen Dienstagmorgen um 4.15 Uhr mit einem Auto in das Schaufenster des Geschäfts an der Haarenstraße gekracht, um sich Zugang zu verschaffen. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter dabei zwei Fahrzeuge verwendet haben.

Zunächst sollen die Täter ein Drahtseil an einem dunklen SUV befestigt und damit ein Metallgitter aus der Verankerung gerissen haben. Dann sollen sie laut Mitteilung der Polizei mit einem zweiten Wagen mehrmals in die Schaufensterfront gefahren sein, bis die Eingangstür herausbrach. Einer der Täter drang dann in den Verkaufsraum ein und nahm Goldschmuck und Uhren aus den Vitrinen.

Anschließend flüchteten die Täter mit dem SUV über die Burgstraße in unbekannte Richtung, teilt die Polizei weiter mit. Das zweite Fahrzeug, ein grauer Audi 100, wurde bei dem Aufprall stark beschädigt. Das Fahrzeug wurde von den Tätern am Tatort zurückgelassen und später von der Polizei sichergestellt.

Zeugenangaben zufolge hat es sich bei den Tätern um zwei junge, schlanke Männer mit schwarzen Haaren gehandelt. Einer der beiden soll dunkle Kleidung sowie eine Kapuze oder ein Basecap getragen haben, teilt die Polizei weiter mit.

Die polizeilichen Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Zur genauen Schadenshöhe und zum Wert des Diebesgutes machte die Polizei zunächst keine Angaben.

Das könnte Sie auch interessieren