Die Schäden durch den Sturm sind groß. Dazu ein Gespräch mit Werner Korfhage, Öffentliche Versicherungen Oldenburg.
Frage: Was müssen Haus- und Autobesitzer nach einem Unwetterschaden tun, um Versicherungsansprüche geltend zu machen?

Korfhage: Wichtig ist immer, den Schaden möglichst gut zu dokumentieren. Gute Fotos sind dabei am hilfreichsten. Danach sollte man möglichst versuchen, den Schaden gering zu halten. Wenn z.B. das Dach beschädigt wurde, sollte man eine Notabdichtung aufbringen (lassen).

Frage: Wie muss der Schaden gemeldet werden?

Korfhage: Der Schaden sollte möglichst bei der örtlichen Versicherungsvertretung gemeldet werden. Bei größeren Schäden werden von dort auch die nächsten Schritte veranlasst. Alternativ besteht bei uns auch die Möglichkeit, den Schaden telefonisch oder online zu melden. Wichtig ist für Rückfragen eine Telefonnummer anzugeben.

Frage: Welche Versicherung haftet?

Korfhage: Für Schäden an Kraftfahrzeugen haftet die Teilkaskoversicherung. Schäden am Gebäude entschädigt die Gebäudeversicherung. Die Hausratversicherung leistet für Schäden am Inventar, wenn z.B. Regen nach einer Beschädigung des Daches durch Sturm eindringen konnte und die Möbel beschädigt wurden. Jeder ist für seinen Versicherungsschutz selbst verantwortlich. Wenn z.B. der Baum vom Straßenrand oder vom Nachbargrundstück auf mein Gebäude oder KFZ fällt und dieses beschädigt wurde, muss ich den Schaden meiner Versicherung melden. Haftpflichtansprüche bestehen im Allgemeinen nicht!

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ulrich Schönborn Chefredakteur (ViSdP) / Chefredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.