Wechloy Südafrika, das ist für viele Schülerinnen und Schüler der BBS Wechloy in den vergangenen sieben Jahren viel näher gerückt – durch Austausche und Freundschaften. Denn seit 2013 pflegt die Schule das Projekt „Visiting and Staying Friends“ – mit der Lawson Brown High School in Port Elizabeth – zuletzt im Februar direkt vor Corona, zurzeit noch virtuell. Vor wenigen Tagen wurde sie dafür mit dem 5. Platz des bundesweiten „Bridge it“-Award ausgezeichnet. Der Preis, der 2020 unter dem Motto „Partnership in Times of Crisis“ stand, prämiert herausragende Nord-Süd-Partnerschaften, um über Kontinente hinweg menschlich noch näher zusammenzurücken und das gemeinsame Lernen zu vertiefen unter dem Motto „gemeinsam handeln, statt helfen“.

In Betrieben in Südafrika

BBS-Lehrerin Tatjana Labohm, die das Projekt koordiniert, sagt: „Unsere Auszubildenden hospitieren unter anderem in südafrikanischen Betrieben und sammeln so neben persönlichen auch berufliche Erfahrungen.“ Sie tauchten in die Atmosphäre des Landes ein, setzten sich mit gesellschaftlichen, kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Fragen auseinander und reflektierten gemeinsam darüber. Das Projekt ist auch fester Bestandteil der Fachoberschule Europa an der BBS Wechloy, in der bilingual unterrichtet wird. Südafrikanische Gäste nehmen teilweise aktiv am Unterricht teil.

Max Kretschmann (Fachoberschule Europa) berichtet: „Im Unterricht mussten wir Marketingaufgaben lösen, bei denen es interessant zu beobachten war, wie die unterschiedlichen Herangehensweisen an die gestellten Probleme aussahen“. Keano Cotton aus der Lawson Brown High School sagt: „Das Projekt öffnet Augen, es erweitert Vorstellungen und verändert das Leben. So ist es mir gegangen. Der Austausch hat bei mir eine Flamme entzündet. Seitdem bin ich hoch interessiert, wenn es darum geht von anderen Kulturen zu lernen und von einer anderen Art zu leben.“ Durch das Austauschprogramm mit der BBS Wechloy habe er „mehr Hoffnung, klarere Ziele und einen offeneren Horizont für die Welt“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Extreme Bereicherung“

Die Koordinatorin sagt: „Unser Projekt ist schulübergreifend – Schülerinnen und Schüler kommen aus verschiedenen kaufmännischen Bereichen zusammen.“ Wegen unterschiedlicher Schultage seien für die Organisation und die Vor- und Nachbereitung allerdings größere Klimmzüge nötig. „Trotz der gesellschaftlichen und sozialen Spannungen in Port Elizabeth ist es uns wichtig, dass die Unterbringung in Gastfamilien erfolgt, genauso in Deutschland, um sich unmittelbar auf die Lebensumstände des Anderen einzulassen.“ Die Azubis, die meist volljährig seien und alleine lebten, kümmerten sich drei Wochen persönlich um ihren Gast, ohne Schule oder Arbeit vernachlässigen zu dürfen – eine Herausforderung.

BBS-Schülerin Carina Henkel sagt: „Ich hätte nicht erwartet, dass mich diese Reise so bereichern würde. Ich habe Erfahrungen fürs Leben gesammelt, gelernt mit ungewohnten Situationen umzugehen und einfach mal das Leben außerhalb der Komfortzone zu genießen. So intensiv kann man das als Tourist niemals erleben. Ich kann das wirklich nur jedem Schüler empfehlen.“ Carina hat an der BBS Wechloy die Ausbildung zur Tourismus- und Freizeit-Kauffrau abgeschlossen. Jetzt studiert sie in diesem Bereich.


Infos:   www.bbs-wechloy.de 

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.