Etzhorn „Eigentlich war’s ganz einfach. Man hat mal Zeit für was anderes“: Mit solchen Kommentaren zogen die Kinder der Klasse 2 b der Grundschule Etzhorn Bilanz nach zehn Tagen ohne Fernseher und PC. Zusammen mit ihrer Lehrerin Bianca Bove beteiligten sie sich an diesem Medienschutzprojekt des Amtes für Jugend, Familie und Schule, das zeitgleich mit der Kinder-und Jugendbuchmesse Kibum initiiert worden war.

Zum fünften Mal hatte die Stadt Oldenburger Grundschulen zum Mitmachen eingeladen. Etwa 150 Schüler der Grundschulen Etzhorn und Haarentor machten mit. Sie verzichteten auf ihre Lieblingssendungen und griffen dafür vermehrt zu Büchern, gingen zum Spielen nach draußen und trafen Freunde, so dass keine Langeweile aufkam.

Die Auswertung des Projektes liegt nun vor. Sie erfolgte laut Hartwin Preussner vom Fachdienst Jugend und Gemeinarbeit mittels einer anonymisierten Lehrerbefragung. „Die Auswertung ergab, dass der Verzicht auf den ein- bis zweistündigen durchschnittlichen Fernsehkonsum der Kinder pro Tag gut zu schaffen war. Einige Schülerinnen und Schüler stimmte dies anfangs ein wenig traurig. Wichtig für die Kinder war es, mit Freunden und Eltern über den veränderten Tagesablauf zu sprechen und alternative Möglichkeiten der Freizeitgestaltung zu finden“, erläutert Preussner. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erhielten eine mündliche Belobigung und als kleines Dankeschön jeweils eine Klassenurkunde.

Auch Lehrerin Bianca Bove fand das Experiment spannend. Zur Einstimmung hatte man in der Grundschule Etzhorn eine Lesenacht veranstaltet – um sich gegenseitig zu ermutigen. „Beim nächsten Mal wollen wir aber den Abschluss des Projektes mit einer Übernachtung in der Schule feiern“, sagt Bove.

Die Lehrkräfte hätten entscheidend zum Erfolg des Projektes beigetragen, teilt das Jugendamt mit. Auch viele Eltern hätten sich engagiert. Und schon jetzt steht fest, auch im nächsten Jahr zur Kibum heißt es wieder „Zehn Tage ohne TV und PC“.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwztv/oldenburg-stadt 
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Susanne Gloger Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.