OLDENBURG Wieder sind neue Hinweise für die NWZ-Aktion „Sicherer Schulweg“ eingegangen. Sigrid Hormuth macht sich Sorgen um die Sicherheit ihres Enkels und der anderen Kinder, die mit dem Rad vom Schlossgarten kommend über die Druckampel Marschweg zur Hermann-Ehlers-Schule fahren. „Sehr gefährlich ist der Rückweg, denn an der Druckampel versperrt eine hohe Hecke den Kindern die Sicht zur Ampel. Der querverlaufende Radweg Marschweg ist nicht einsehbar.“ Wenn der Marschweg überquert ist, dann geht es über eine kleine Brücke weiter. „Zu beiden Seiten wachsen hohe Büsche, die das Einsehen in den querverlaufenden Fahrradweg fast unmöglich machen“, so Sigrid Hormuth.

Gefährlich ist es laut Dieter Schütte auch an der Ecke Efeustraße/Rebenstraße. Hier könne man, egal von welcher Seite man komme, sich nur schwer einen Überblick verschaffen: „Wegen eines ungefähr zwei Meter hohen Zauns aus Bast“, so der Oldenburger.

Auf zwei Gefahrenpunkte in Osternburg macht Frank Kreye aufmerksam. „Der Bereich des Sandweges zwischen der Straße Drielaker Heide und Müllersweg ist einseitig so weit abgesackt, dass Radfahrer und Fußgänger – vor allem im Winter bei Glätte – lieber mitten auf der Fahrbahn unterwegs sind.“ Lebensgefährlich sei es auch am Gasweg – nach der Absperrung der Ladestraße, der einzigen Verbindung zwischen Kampstraße und Bremer Heerstraße. Hier gebe es keinen erkennbaren Fußweg, die kaum begehbaren Seitenstreifen seien werktags zugeparkt und Zulieferverkehr blockiere die Straße, so Frank Kreye.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.