Oldenburg Die „Karl-Wilhelm-Heyse-Gesellschaft – Freunde der Antike zu Oldenburg“ hat sich als Verein konstituiert. Vorsitzender ist Prof. Dr. Michael Sommer, Althistoriker an der Universität Oldenburg. Benannt nach dem in Oldenburg geborenen Altphilologen und Sprachwissenschaftler Karl Wilhelm Heyse (1797-1855), stellt der Verein das Bindeglied zwischen dem Lehrstuhl für Alte Geschichte der Universität, den Oldenburger Gymnasien und der Öffentlichkeit dar. Er hat das Ziel, das Wissen um die Sprache, Kultur, Geschichte, Literatur und Kunst der Antike zu fördern. Dies geschieht vor allem durch die Organisation und Finanzierung von Vortragsveranstaltungen.

Mitglieder zahlen 50 Euro im Jahr, Schüler und Studenten können sich mit schriftlichen Arbeiten zu diesem Thema bewerben und dafür ein Jahr kostenlos in dem Verein dabei sein.

Neben Dr. Micheal Sommer gehören Jürgen Herold als Pressewart, Dr. Matthias Hengelbrock als Kassenwart und Dr. Claudia Kaufold als 2. Vorsitzende zum Vorstand.

Zwei Angebote sind in der Planung. Eine Veranstaltung richtet sich an Schülerinnen und Schüler, vor allem der Grundschulen und der unteren Klassen der Sekundarstufe. Nachgestellt wird in der Oldenburger Fußgängerzone der Triumphzug, den Gaius Julius Caesar 46 v. Chr. nach seinen Siegen über Gallien und Pontos feierte. Die Veranstaltung soll Einblicke in die Welt der Römer geben.

Zu einer Debatte soll im Karl-Jaspers-Haus am 24./25. Oktober eingeladen werden. Altertumswissenschaftler von nationalem und internationalem Ruf diskutieren, warum es auch heute wichtig ist, über die Geschichte des Alten Griechenland und Rom Bescheid zu wissen, zum Beispiel um die Krise der EU, die Globalisierung oder den Nahostkonflikt zu verstehen.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Christoph Tapke-Jost Redakteur / Newsdesk
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.