Oldenburg Gesund und fit für den Einsatz – um für ihre schwierigen Aufgaben gewappnet zu sein, betreibt die Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland ein internes Gesundheitsmanagement. Dazu gehört das Programm „Ernährung und Bewegung“, das jährlich stattfindet. Als Kooperationspartner haben Polizeikommissarin und Diplom-Psychologin Kerstin Hinrichs sowie Verwaltungsangestellte Ina Feldhus, unter deren Federführung das Projekt angeboten wurde, die Berufsbildende Schule (BBS) 3 gewonnen.

18 Schüler der 12. Klasse des beruflichen Gymnasiums mit dem Schwerpunkt Ökotrophologie entwickelten unter der Leitung ihrer Fachlehrerin Diplom-Oecotrophologin Dr. Elisabeth Dreyer-Hobohm Ernährungsempfehlungen sowie Rezepte für genussvolle, bekömmliche Speisen. Sie bewiesen mit Kostproben, dass gesundheitsfördernde Ernährung auch gut schmeckt und leicht zuzubereiten ist.

An insgesamt sechs Terminen lernten die Beamten Grundsätze einer gesundheitsfördernden Ernährung nach den Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung kennen und bekamen Einblick in mediterrane Küche sowie die Fünf-Elemente-Ernährung aus der traditionellen chinesischen Medizin.

Bei einem gemeinsamen Kochen in der Schulungsküche der BBS 3 unter der Leitung von Fachlehrer Gunter Bode mit seiner Berufsfachschulklasse bereiteten die Projektteilnehmer der Polizei sogar selbst ein leckeres Vier-Gänge-Menü zu und setzten dabei die erworbenen Kenntnisse praktisch um.

Spannend war für zwei Schulklassen der Gegenbesuch bei der Polizeiinspektion: Akribisch wurden an einem Übungstatort Spuren gesucht und gesichert sowie in der Abteilung Kriminaltechnik Fingerabdrücke genommen. Eine Besichtigung der Zellen durfte ebenfalls nicht fehlen.

Auch in einem zweiten Kooperationsprojekt konnten Polizei und Schule voneinander profitieren: Die Klasse 12 des beruflichen Gymnasiums mit Schwerpunkt Sozialpädagogik unterstützte die Autobahnpolizei Oldenburg bei der Erstellung eines Films über die Polizeiarbeit. Zielgruppe des Films sollten Kinder im Vorschulalter sein. Die hoch motivierten Schüler entwickelten unter Regie ihrer Fachlehrerin Ingrid Stölting ein Filmdrehbuch, in dem die Polizeiarbeit für die Kinder altersgerecht dargestellt wird.

Polizei und Schule sind sich einig, dass sie die gelungene Kooperation fortsetzen wollen.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.