Oldenburg Förderung von nicht-privilegierten Schülern ist heute nötiger denn ja, sagt der Pädagoge Hansjürgen Otto, der Vorsitzende des Oldenburger Vereins „Bildungs-Chancen im Blick“, der seit Jahren in diesem Bereich hilft: „Die Schulschließung während der Corona-Pandemie hat gezeigt, wie Kinder und Jugendliche aus bildungsfernen Familien, besonders solche mit nichtdeutscher Muttersprache, den Anschluss zu verlieren drohen bei ihrer sozialen, kulturellen und fachlichen Bildung“, so Otto.

Auch deshalb habe der Verein die Oldenburger Schulen aufgefordert, Förderung zu beantragen für Projekte, die im kommenden Schuljahr der zusätzlichen Unterstützung benachteiligter Kinder und Jugendlicher dienen. Zweimal jährlich – seit 15 Jahren – bietet der Förderverein Schulen und anderen Bildungseinrichtungen in Oldenburg die Möglichkeit, Zuschüsse für solche Vorhaben zu beantragen, wenn die eigenen finanziellen Mittel nicht ausreichen oder Eltern die Kosten nicht übernehmen können.

Auf der neugestalteten Homepage des Fördervereins sind Motive und Ziele dargestellt, dort findet sich auch eine Übersicht der geförderten Projekte und der finanziellen Unterstützer des Fördervereins. Gestaltet haben die Seite Schüler der Schülerfirma „schoolART“ der IGS Flötenteich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im vergangenen Jahr hat der Verein mit dem Geld, das ihm von Spendern dafür zur Verfügung gestellt haben, insgesamt 23 Vorhaben mit über 7 300 Euro unterstützt – hier ein Überblick:  Bücher für Sprachförderklasse einer BBS (90 Euro)  Zuschuss für Teilnahmegebühr einer Oberschulklasse am 7. Oldenburger Zeichenfestival (400 Euro)  Interkulturelles Bewerbungstraining bei der Jugendkulturarbeit für die Berufseinstiegsklasse einer BBS (895 Euro)  Verfügungstopf für die Lernwerkstatt Deutsch als Zweitsprache (DaZ) einer Grundschule (300 Euro)  Gesundes Frühstück fit in den Tag einer Förderschule (zweimal 300 Euro)  Kulturprogramm der Berufsvorbereitungsjahr-Klassenfahrt nach Wangerooge (288 Euro)  Zuschuss zu Spielgeräten für die Grundstufe einer Förderschule (300 Euro)  Zuschuss für das Buchkinderprojekt einer Grundschule (100 Euro)  Zuschuss zum Aufbau der Deutsch-als-Zweitsprache-Bibliothek einer Gesamtschule (182 Euro)  Zuschuss zum Sommerferien-Projekt für Flüchtlingskinder „Woher komme ich? Wo lebe ich? “ des Claro e.V. (600 Euro und Vermittlung eines weiteren Zuschusses des Lions Club Lappan von 895 Euro)  Yoga-Material für den Lebenspraktischen Unterricht einer Oberschule (230 Euro)  Beschaffung von Playmobil City Life für den Deutsch-als-Zweitsprache-Unterricht einer Grundschule (202 Euro)  Zuschuss für Angebot von Empowerment-Seminaren an einem Förderschulzentrum (400 Euro)  Zuschuss zur Klassenfahrt des Schülers einer Oberschulklasse (100 Euro)  Interkulturelles Training der Hauptschulabschlussklasse einer BBS (895 Euro)  Zuschuss zur Schneesportwoche einer Förderschule (310 Euro)  Materialkosten für die Atelier-AG einer Förderschule (200 Euro)  Zuschuss zum KunstschulProjekt „Insektenreich“ einer Oberschule (400 Euro)  Zuschuss für Literatur-Werkstätten mit der KiBuM-Preisträgerin Mirijam Günter an einer Ober- und einer Förderschule (je 450 Euro).

Infos unter Tel. 74701


Mehr Infos unter   www.bildungschancen-oldenburg.de 

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.