Oldenburg „Die Preisverleihung in Berlin war richtig groß aufgezogen und hat viel Spaß gemacht“, berichtet Luisa Hölzl. Sie hat ihre Ausbildung zur Biologielaborantin bei der LUFA Nord-West in Oldenburg als Beste deutschlandweit abgeschlossen und ist am Montag dafür geehrt worden. Nach einer Generalprobe ging es los. Luisa Hölzl war überrascht, dass jeder mit Namen aufgerufen wurde. Schließlich wurden 206 Bundesbeste ausgezeichnet. Dazwischen befragte Moderatorin Barbara Schöneberger einige Bundesbeste zu ihrer Ausbildung und informierte so die rund tausend Gäste über unbekanntere Berufe. „Mir hat sie zum Glück keine Fragen gestellt. Ich war doch sehr nervös“, sagt Luisa Hölzl.

Aber wie ist sie überhaupt zu der Ausbildung gekommen? „Nach dem Abi hatte ich erstmal genug vom Auswendiglernen. Ich wollte etwas Praktisches machen, Erfahrungen sammeln und Geld verdienen“, erinnert sich Luisa Hölzl. Da sie großes Interesse an ihrem Leistungskursfach Biologie hatte, googelte sie passende Ausbildungsberufe und stieß auf Biologielaborantin. Dabei fiel ihr der Internetauftritt der LUFA Nord-West auf. „Weil die LUFA auch einen guten Ruf hat, habe ich dort ein Praktikum gemacht. Die Arbeit hat mir Spaß gemacht und ich habe mich mit den Kollegen gut verstanden. Deshalb habe ich mich für die Ausbildung beworben“, so Luisa Hölzl.

Eine gute Entscheidung wie sich herausstellte, denn „ich bin fast jeden Tag gern zur Arbeit gegangen.“ Auch Oldenburg gefällt ihr sehr gut: „Ich komme ja aus Stade. Da ist Oldenburg von der Größe her perfekt. Es ist nicht zu groß, aber es ist immer etwas los. Ich vermisse Oldenburg ganz ehrlich.“ Weggezogen ist sie auch nur, weil sie beim Lernen für die Abschlussprüfung gemerkt hat, dass sie mehr über die Hintergründe wissen will. Dabei interessiert sie sich vor allem für die Krankheiten des Menschen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Göttingen wird der Studiengang Molekulare Medizin angeboten. „Der Studiengang befasst sich mit den biologischen Hintergründen von Krankheiten und zielt darauf ab, Behandlungen dafür zu entwickeln. Er behandelt also genau das, was mich am meisten interessiert“, sagt Luisa Hölzl. Deshalb studiert sie jetzt in Göttingen – mit genauso viel Fleiß und Spaß am Lernen wie sie es in ihrer Ausbildung zur Jahrgangsbesten gebracht hat.

Es zieht sie übrigens immer wieder nach Oldenburg: „Am Freitag komme ich zur Weihnachtsfeier der LUFA. Ich freue mich schon sehr darauf, die Kollegen wiederzutreffen. Es gibt sicher viel zu erzählen. Und hoffentlich bleibt noch genug Zeit, um auf den Weihnachtsmarkt zu gehen.“

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.