Klinikum-Vortrag über Osteopathie

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Oldenburg Unter dem Titel „Osteopathie – Was ist das?“ lädt das Klinikum für Mittwoch, 15. August, von 19.30 bis 21 Uhr zu einem kostenlosen Vortrag im Gesundheitshaus (Eingang Rahel-Straus-Straße 10) ein.

Die Osteopathie stellt den Zusammenhang zwischen der Erkrankung eines Menschen und einer Beeinträchtigung der Beweglichkeit und Struktur des Skeletts, der Gelenke, Muskeln, Sehnen, Bänder und Faszien her. Der Osteopath und Physiotherapeut Jan Bönecke vom Klinikum Oldenburg stellt die Möglichkeiten dieser Therapieform vor, zeigt aber auch die Grenzen auf.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Das könnte Sie auch interessieren