Oldenburg Der Helene-Lange-Preis der EWE-Stiftung möchte ab 2020 junge Wissenschaftlerinnen auszeichnen, die sich in der Erforschung relevanter Aspekte der Digitalisierung verdient gemacht haben.

Auf den Preis bewerben können sich ab sofort Absolventinnen von Hochschulen und Fachhochschulen in staatlicher Trägerschaft in Niedersachsen, die in ihrer Master- oder Doktorarbeit anwendungs- und wirkungsorientierte sowie innovative Aspekte der Digitalisierung in den Bereichen Energie, Gesellschaft und Arbeit oder Mobilität erforscht haben.

Der Gegenstand der eingereichten Arbeit sollte anschlussfähig für weiterführende Forschungen sein und kann interdisziplinäre Ansätze vertreten.

Zwei Drittel des Preisgeldes von 15 000 Euro sind zudem für eine karrierefördernde Maßnahme im Rahmen der begonnenen wissenschaftlichen Tätigkeit zu verwenden.


Bewerbung nur online unter   www.helene-lange-preis.de 
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.