Oldenburg Kompakter geht es nicht: Unter dem Titel „Zukunftsjob Gesundheit“ werden sich die drei Oldenburger Krankenhäuser und das Hanse Institut gemeinsam auf der „job4u“ Messe an diesem Freitag und Samstag präsentieren: Über 14 spannende Berufe am Klinikum Oldenburg, Evangelischen Krankenhaus Oldenburg und Pius-Hospital informieren die Häuser an einem Stand (H6.4).

Die Kooperation der Leistungsanbieter für die Gesundheitsversorgung des Oberzentrums Oldenburg und in Weser-Ems mit ihren Ausbildungen zum Beispiel in der Pflege, Medizin, Verwaltung oder Technik sind ein Beispiel dafür, was jungen Talenten am 14. und 15. September auf der Messe „job4u“ in der Weser-Ems-Halle geboten wird.

Denn am Freitag von 9 bis 16 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr können Schülerinnen und Schüler neben dem Gesundheitsbereich in zahlreichen anderen Branchen zukunftssichere Berufswege entdecken, ausprobieren und im direkten Kontakt mit den Ausbildungsbetrieben genaue Informationen über Voraussetzungen, Bewerbungen und Perspektiven bekommen – und vielleicht schon ihren persönlichen Traumjob finden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Veranstalter ist auch im elften Jahr die Oldenburgische Industrie- und Handelskammer (IHK), die rund 10 000 Besucher erwartet – vor allem Schüler, aber auch Eltern und Lehrer, die sich über Karriere- und Ausbildungsmöglichkeiten informieren wollen.

„Das Thema Fachkräfte-Nachwuchs ist ein Dauerbrenner für die Firmen, auch in Oldenburg und der Region. Darum ist die job4u nach wie vor eine wichtige Gelegenheit, um Bewerber zu finden und ,Employer Branding’ zu betreiben“, sagt Dr. Thomas Hildebrandt, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK.

In diesem Jahr präsentieren sich 161 Ausbildungsbetriebe, Hochschulen und Institutionen aus der Region und zeigen in Theorie und Praxis, welche Berufe in und um Oldenburg erlernt werden können. Das Rahmen- und Bühnenprogramm stellt Organisatorin Iris Krause vom Verein job4u mit Unterstützung vom Radiosender Bremen Next auf die Beine.

„Wir beobachten ein nach wie vor enormes Interesse seitens der Unternehmen“, sagt Iris Krause. „Die Ausstellungsflächen waren innerhalb von fast zwei Wochen ausgebucht.“ Einige Anbieter hätten durch die Verlinkung auf der job4u-Internetseite sogar noch Bewerbungen für 2018 erhalten; außerdem gebe es schon viele Anfragen für 2019.

Für Besucher der Messe wird die kostenfreie job4u-App mit interaktivem Messeplan, Notizfunktion und direkter Kontaktmöglichkeit zum Aussteller empfohlen. Erneut gibt es auch ein Azubi-Scouting: Auszubildende von Ausstellerfirmen begleiten Schüler über die Messe, geben Tipps und beantworten Fragen. Noch sind einige Plätze frei, eine Anmeldung über die job4u-Website ist dafür nötig. Am Samstag werden zudem Messeführungen in englischer und französischer Sprache angeboten.

Die IHK bietet eine Unternehmer-Bar an. Ermöglicht wird die Messe maßgeblich durch die drei Sponsoren EWE/EWE Netz, LzO und Öffentliche Versicherungen Oldenburg sowie die IHK.


Mehr Infos unter   www.ihk-oldenburg.de/job4u 

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.