Oldenburg Alternativen zu Prüfungen vor Ort, wo sie möglich sind, fordert der Allgemeine Studierenden Ausschuss (AStA) der Universität Oldenburg. „Personen, die sich nicht der erhöhten Ansteckungsgefahr durch Präsenzprüfungen aussetzen wollen, müssen dies auch nicht tun“, heißt es gegenüber unserer Redaktion.

Für einige Studiengänge sei es einfacher, sich auf online umzustellen, als für die, die „froh über die Chance von Präsenzprüfungen sein mögen“. Der AStA befürchtet, dass viele Studentinnen und Studenten sich gezwungen sehen, aus finanziellen Gründen Präsenzprüfungen zu absolvieren, da sie sonst ihr Studium verlängern müssten. Auch sei es „schlicht falsch“ davon auszugehen, dass jeder Student über das notwendige technische Gerät für eine digitale Prüfung verfüge.

Zwar habe es vonseiten der Universität Oldenburg „einige vernünftige Anpassungen“ gegeben, jedoch fehle es, obwohl die Situation ja lange bekannt gewesen sei, an Vorbereitung und der Kommunikation zwischen den Institutionen. Besonders „enttäuschend“, so der AStA weiter, sei in diesem Zusammenhang die fehlende Unterstützung der Universitätsleitung zu bewerten.

Die vergangenen Semester hätten einen „Einbruch der Studienqualität“ bedeutet und seien zu Lasten des Lehrpersonals und Studenten gegangen. Auch würde die von der niedersächsischen Landesregierung beschlossene Verlängerung der Regelstudienzeit bei weitem nicht ausreichen. „Alle von Corona betroffenen Semester sollten nicht auf die Studienzeit angerechnet werden“, fordern daher die Studentenvertreter..

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Nathalie Langer Kanalmanagement / Redakteurin
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.