OLDENBURG Die Reihe „Perspektivwechsel“ aus dem Programm von „Stadt der Wissenschaft“ hat vielen Bürgern geholfen, gesellschaftswissenschaftliche Entwicklungen aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Für eine abschließende Bilanz indes sei es zu früh, meint Bernd Hubl aus dem Projektbüro der „Übermorgenstadt“, denn am Sonntag, 6. Dezember, steht noch ein Perspektivwechsel der besonderen Art bevor. Bischof Jan Janssen, Nachhaltigkeitsforscher Uwe Schneidewind sowie Gastronom Stefan Aufleger befassen sich ab 18 Uhr im Lambertus-Saal der Lamberti-Kirche mit dem Thema „Selbstbeschränkung und maßvolles Leben“.

Den Abend komplettieren die jungen Slam-Poeten Christian Bruns, Andreas Weber und Marian Heuser. Als zeitgemäße Literaturperformance nähern sie sich auf lustige, tragische, nachdenkliche und provokante Weise dem Thema. Den Abschluss bildet ein gemeinsames Essen.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.