OLDENBURG Monika Schwackenberg, kommissarische Leiterin der Paulus-Schule, hat sich mit zwei Vertretern der Schulleitung nach dem Abschied von Schulleiter Dr. Thomas Wanninger am Mittwoch in einem offenen Brief an die Eltern gewandt.

Die „Trennung“ sei „nicht grundlos und leichtfertig“ erfolgt, heißt es darin.

Nach einem Hinweis auf das untadelige Verhalten von Wanningers Vorgänger heben die Lehrer darauf ab, dass das Kollegium die Arbeit des nun abgelösten Schulleiters anders bewerte als dieser selbst. Es sei im übrigen „vollkommen üblich“, wenn sich „in Institutionen und Unternehmen nach einigen Monaten herausstellt, dass sich eine Zusammenarbeit nicht in die erhoffte, dem Ganzen förderliche Richtung entwickelt, die Entscheidungen noch einmal zu überdenken“.

Der Träger arbeite bereits „mit Nachdruck an einer Nachfolgelösung“. Die Eltern würden daher gebeten, „der seit Jahrzehnten geschätzten Bildungsarbeit der Paulus-Schule auch in Zukunft ihr Vertrauen zu schenken“.

Die Berichterstattung der NWZ  über die Ablösung wurde von Offizialats-Pressesprecher Peter Waschinski am Mittwoch als „fair und sachlich abgewogen“ beschrieben.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.