OLDENBURG Karl-Wilhelm Weeber, der sich durch eine Fülle von Publikationen zum Alltagsleben und zur Alltagssprache um das kulturelle Erbe der Römer sehr verdient gemacht hat, wird am Montag, 13. September, 19 Uhr im Alten Gymnasium (Theaterwall 11) das Publikum darüber aufklären, „wie Julius Caesar in die Fanmeile kam“ und „warum wir alle lateinisch sprechen, ohne es zu wissen.“ Der Wuppertaler Professor ist bekannt dafür, unkonventionelle Blicke auf die Antike zu werfen und seine Forschungsergebnisse mit Humor zu präsentieren. Sein Vortrag richtet sich u. a. auch an Eltern von Viertklässlern, die über die Wahl der zweiten Fremdsprache entscheiden müssen. Der Eintritt ist frei.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.