Oldenburg Die vom Amt für Jugend und Familie der Stadt Oldenburg entwickelten und mit den freien Trägern der Kindertagesstätten abgestimmten Betreiberverträge werden auch von den beiden Kirchen unterschrieben. „Damit ist eine langfristige Finanzierung der Kindertagesstätten in kirchlicher Trägerschaft sichergestellt“, stellte die zuständige Sozialdezernentin der Stadt Oldenburg, Dagmar Sachse, fest.

Nachdem der Jugendhilfeausschuss und der Rat der Stadt Oldenburg die neue Finanzierungsrichtlinie im Dezember 2015 beschlossen hatte, wurden in mehreren Gesprächen die Details der Finanzierung von Einrichtungen in kirchlicher Trägerschaft geprüft. In einer Anlage zum Vertrag wurden Konkretisierungen übereinstimmend geregelt, die nunmehr dazu führten, dass beide Kirchen dem Vertragsentwurf zustimmen konnten.

Die Kindertagesstätten stellen für den Leiter der gemeinsamen Kirchenverwaltung der Evangelisch-lutherischen Kirche in Oldenburg, Michael Kählke, eines der größten und wichtigsten Arbeitsfelder der evangelischen Kirche dar. Die Synode der oldenburgischen Kirche habe aktuell trotz rückläufiger Einnahmen die jährlichen kirchlichen Zuschüsse für die Kindertagesstättenarbeit auf 5,3 Millionen Euro erhöht.

Die Herausforderungen an Mitarbeitende und Träger seien zunehmend gewachsen. Umso erfreulicher sei es aus Sicht der evangelischen Kirchengemeinden, dass die Stadt Oldenburg diesen Herausforderungen in einem Dialog auf Augenhöhe mit den freien Trägern begegne, so Kählke.

Die neue Förderrichtlinie beinhaltet für die freien Träger die Möglichkeit Pauschalen zu erhalten, um damit flexibel auf die sich verändernden Bedarfe der Kindertagesbetreuung reagieren zu können. Darüber hinaus vermindert dies den Verwaltungsaufwand bei den freien Trägern und der Stadt.

Die Stadt Oldenburg stellt den freien Trägern im Jahr 2017 über die neuen Verträge insgesamt circa 32,4 Millionen Euro für die Kindertagesstätten zur Verfügung.

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.