OLDENBURG Die Volkshochschule (VHS) Oldenburg setzt auf Gesundheit: Mit ihrer neuen Oldenburger Gesundheitsakademie bietet sie ab kommenden Herbst spezielle Kurse für medizinische, therapeutische und Heilmittel erbringende Berufsgruppen an, unter anderem für Ärzte, Heilpädagogen, Heilpraktikern sowie Physiotherapeuten, Logopäden und beruflich Pflegende. Aber auch andere Interessierte können an Angeboten teilnehmen. Jana Blaney, Abteilungsleiterin Marketing der VHS: „Die Gesundheitsakademie ist eine ganz neue Marke mit einem extra Programm und einem Internetauftritt unabhängig von der Volkshochschule.“ Die Idee basiere darauf, dass der Fortbildungsbedarf im Gesundheitswesen „enorm sei“, sagt Blaney.

Die Leitung der Akademie übernimmt Manuel Karcz-marzyk, Bildungsmanagement Gesundheit, Fitness und Ernährung, der das Konzept erarbeitet hat. „Meiner Meinung nach braucht Oldenburg ein Bürgerbüro für Gesundheit. Vielleicht ist das neue Angebot ein erster Schritt“, so Karczmarzyk. „Mit der Akademie wollen wir einen bestimmten Anspruch an uns selber stellen und heutige medizinische Kenntnisse praktisch vermitteln.“

Kooperationspartner der Gesundheitsakademie ist das Institut für Gesundheitsbildung in Oldenburg. Prof. Dr. Dr. Joachim Meyer-Holz vom Institut: „Wir unterfüttern das Angebot der Akademie mit medizinischem Know-how.“

Oldenburger Schulen
Profile aller weiterbildenden Schulen in Oldenburg. Welche Schule passt am Besten?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.