Oldenburg Die Autobahn GmbH hatte bereits vor zwei Wochen mitgeteilt, dass der Zeitplan bis Ende September für die Sanierung der A 28 zwischen Dreieck Oldenburg-West (auch Westkreuz genannt) und Wechloy nicht zu halten sei. Ob es bei der Verzögerung um Tage oder Wochen gehen würde, war zu dem Zeitpunkt noch offen. Nun ist klar: Es geht sogar um Monate.

Lesen Sie auch:
Bauarbeiten am Westkreuz dauern länger als geplant
Sanierung der A28 in Oldenburg
Bauarbeiten am Westkreuz dauern länger als geplant

Wie Sprecher Patrick Amrhein am Donnerstag noch einmal bestätigte, seien zuletzt unvorhergesehene Schadensbilder aufgetreten. Damit verbunden sei ein größerer Sanierungsbedarf als ursprünglich erwartet.

Betroffen sei der Bereich des Autobahndreiecks, weshalb sich die Freigabe dieses Bauabschnitts deutlich verzögern werde. „Daher müssen die Verbindungsrampen aus Leer kommend auf die A 293 in Richtung Brake sowie von der A 28 aus Bremen kommend in Richtung Leer voraussichtlich bis zum Jahresende geschlossen bleiben.“

20 Kilometer Umleitung

Für Auto- und Lastwagenfahrer heißt das, dass sie offiziell auch in den kommenden Monaten die rund 20 Kilometer lange Umleitung über den kompletten Autobahnring fahren müssen. Wer aus Richtung Bremen auf der A 28 unterwegs ist, soll am Kreuz-Ost zunächst auf die A 29 Richtung Wilhelmshaven wechseln, am Kreuz-Nord dann auf die A 293. Aus dieser Richtung ist am Westkreuz die Weiterfahrt ins Ammerland und Richtung Ostfriesland möglich. In der Gegenrichtung heißt es weiterhin, dass es Richtung Brake/Wilhelmshaven nur über den Umweg A 28 Richtung Bremen und dann A 29 geht. Allerdings: Weiterhin werden viele Verkehrsteilnehmer die Alternativstrecke über die Ammerländer Heerstraße oder die Abfahrt Bürgerfelde inklusive illegaler Wendemanöver nutzen. Besonders im Vorweihnachtsverkehr dürfte das zu einer noch angespannteren Verkehrslage in Oldenburgs Westen führen.

Bald zwei Spuren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Wirtschafts-Newsletter der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Immerhin: Die Sanierung des Autobahnabschnitts zwischen dem Westkreuz und der Anschlussstelle Wechloy wird laut Amrhein früher abgeschlossen. „Der Rückbau der restlichen Verkehrsführung im Bauabschnitt erfolgt voraussichtlich bis zum Ende der ersten Novemberwoche.“ Damit stünden hier in beide Richtungen wieder zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

Amrhein sagt: „Bis zum Rückbau der Verkehrsführung erfolgen in diesem Streckenbereich die Anbringung der Leitplanken sowie Fahrbahnmarkierungsarbeiten. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.“

Patrick Buck stv. Redaktionsleiter / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.