Die IG Wunschbaum hat Kassensturz gemacht und sagt Danke für 1439,29 Euro, die von Unterstützern der sozialen Aktion gespendet worden sind. Allein 880 Euro kamen durch die 20 Spardosen zusammen, die in Sandkrug und Kirchhatten aufgestellt waren. Die Aktion hat es sich zum Ziel gesetzt, Kinder aus Familien, denen es wirtschaftlich nicht gut geht, zum Weihnachtsfest ein Geschenk zu ermöglichen. Da niemals alle Wünsche direkt erfüllt werden, springt am Ende die Interessengemeinschaft ein. Dadurch benötigt sie jedes Jahr Eigenkapital. Die Zahl der angeschriebenen Kinder sank im Vergleich zum Vorjahr von 235 auf 203 Kinder. Carsten Westdörp, Ute Baumhöfer-Wieting, Antje Gadeberg, Wolfgang Asche, Anke Braun und Angela Martin (von links) freuen sich über die Unterstützung vonseiten der Bürger und Firmen. Auch in diesem Jahr werde es deshalb eine Neuauflage geben. BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.