[SPITZMARKE][SPITZMARKE]NEERSTEDT NEERSTEDT/MOS - Mit reichlich Pomp ist am Sonnabend das neue Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Neerstedt beim Feuerwehrhaus vorgestellt worden. Begleitet von Nebelschwaden und pompöser Musik, wurde das TLF 16/25 den mehr als 150 Gästen bei der offiziellen Übergabe vorgeführt

„Aus zwei mach eins“, erläuterte Ortsbrandmeister Heinz-Werner Bleydorn kurz, aber treffend die Idee, die hinter dem 280 PS starken Gefährt steckt. Das TLF 16/25 ist zwar neu, aber den Feuerwehrmännern gleichzeitig ein guter Bekannter. Kein Widerspruch, sondern die pfiffige Konstruktion der Firma Rosenbauer aus Linz in Österreich: Während das Fahrgestell von Daimler-Chrysler stammt, lag für Rosenbauer die knifflige Aufgabe darin, aus zwei ehemaligen Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr ein neues Tanklöschfahrzeug zu konstruieren. Aus einem Trockentanklöschfahrzeug und einem Gerätewagen mit Zusatzbeladung entstand schließlich das TLF 16/25, das bereits seit dem 15. Dezember vergangenen Jahres seinen Dienst bei den Neerstedtern „schiebt“. Vier erfolgreiche Einsätze hat es bereits hinter sich.

Die Übergabe wollten neben den Mitgliedern der Feuerwehr auch Gemeindebrandmeister Gerd Rüdebusch, Kreisbrandmeister Andreas Tangemann, der stellvertretende Vorsitzende des Feuerwehrausschusses, Heinz Liebig, sowie die Vertreter der Firmen Rosenbauer und Mercedes, Peter Wehrenberg und Günter Margies, nicht verpassen. Auch die Vertreter der Gemeinde, allen voran Bürgermeister Heino Pauka und Kämmerer Ingo Fichter, erfreuten sich an dem strahlenden Gefährt. Mit Blick auf die lange Vorgeschichte mit der Forderung nach multifunktionaler Einsatzfähigkeit bei gleichzeitig kalkulierbaren Kosten galt es, „so was wie eine Eier legende Wollmilchsau zu finden", resümierte Pauka. Mit Rosenbauer und Mercedes seien dann aber die optimalen Hersteller gefunden worden. Finanziell unterstützt wurde die Neuanschaffung, die mit 230 000 Euro zu Buche schlug, durch die Öffentliche Landesbrandkasse. Mit den besten Wünschen überreichte ihr Vertreter Hermann Lessel Bürgermeister Heino Pauka einen Scheck in

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Höhe von 10 000 Euro. Nach der Schlüsselübergabe an Heinz-Werner Bleydorn ließen sich die Gäste Kaffee und Kuchen im Feuerwehrhaus schmecken.

Die Neerstedter bekamen am gestrigen Sonntag die Möglichkeit, „ihr“ neues Feuerwehrfahrzeug samt Technik zu besichtigen – beim „Tag des offenen Autos“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.