Wüsting Die Firma Urban in Wüsting befindet sich weiter auf Wachstumskurs. Das Unternehmen entwickelt und produziert in Wüsting Fütterungstechnik und Stallsysteme und vertreibt seine Produkte mittlerweile in mehr als 60 Ländern. Das Unternehmen setzt stark auf Fachkräfte, die im eigenen Unternehmen ausgebildet werden.

Zum 1. August hat die Urban GmbH & Co. KG wieder vier neue Auszubildende eingestellt. Wie Nicole Urban-Sprock, Geschäftsführerin und Ausbilderin für Kaufmännische Berufe, mitteilte, sind erstmals auch die Ausbildungsberufe Kauffrau für Büromanagement und Industriekaufmann dabei.

Begrüßt wurden als neue Azubis Felix Kiewitt, Luisa Wellmann, Marek Rump und Finn Littelmann. Insgesamt beschäftigt Urban zurzeit somit sieben Auszubildende sowie zwei Studenten im Dualen Studium der Betriebswirtschaft. Drei Auszubildende haben jüngst ihre Prüfungen mit prima Noten bestanden und sind weiterhin für das Unternehmen tätig.

Insgesamt sind laut Nicole Urban-Sprock durch zusätzliche Neueinstellungen mittlerweile fast 120 Mitarbeiter für die Firma Urban tätig. Ende April 2018, als die Firma Urban mit dem Niedersächsischem Außenwirtschaftspreis ausgezeichnet worden war, lag die Zahl der Mitarbeiter noch bei rund 100.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.