Landkreis /Kirchhatten Zu einem „Mahl der Arbeit“ lädt die SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) am Mittwoch, 30. April, 19.30 Uhr in den Schützenhof in Kirchhatten ein. Landtagsabgeordneter Axel Brammer hat dazu Olaf Lies, den Niedersächsischen Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, für einen Vortrag zum Thema: „Faire Arbeit – Impulse aus Niedersachsen“ eingeladen. Anschließend soll bei einem kleinen Imbiss mit dem Minister diskutiert werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die AfA wolle mit der Veranstaltung die enge Verbundenheit mit den Gewerkschaften und die Bedeutung des 1. Mai für die Arbeiterbewegung unterstreichen, betonte Kreisvorsitzender Bernd Bischof: „Wir erneuern unsere Forderung, endlich den Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen zu bekämpfen, Managergehälter zu begrenzen, die Macht der internationalen Banken einzuschränken und eine Umsatzsteuer auf Finanzspekulationen einzuführen. “

Um Anmeldung im SPD-Büro Delmenhorst unter Telefon  0 42 21/15 12 11, Fax 0 42 21/15 12 21 oder E-Mail (buero.delmenhorst@spd.de) wird gebeten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.