HARPSTEDT Volker Lehmhus forderte den amtierenden Vorsitzenden Michael Rohlfs heraus. 22 Mitglieder verließen den Club vergangenes Jahr.

Von Tim Boelmann HARPSTEDT - Das Interesse an der 39. Mitgliederhauptversammlung des TC Harpstedt war groß. Der Grund: Neuwahlen zum Vorstand. Es brodelte im Verein. In seinem Bericht sprach der 1. Vorsitzende Michael Rohlfs offen die Probleme des Vorstandes mit seinen Mitgliedern Tanja Möhlenhoff und Rainer Cohrs an. „Die Arbeit im Vorstand hat wirklich keinen Spaß mehr gemacht. Wir passen persönlich einfach nicht zueinander“, betonte der Vorsitzende. Eine Zusammenarbeit sei auf Grund diverser Vorfälle nicht mehr möglich.

Bei der Wahl des 1. Vorsitzenden kam es zur Kampfabstimmung. Volker Lehmhus forderte den amtierenden Vorsitzenden Michael Rohlfs heraus. Er stellte den Anwesenden sein inhaltliches Programm und seine Vorstandsmannschaft vor. Doch in geheimer Wahl setzte sich Rohlfs mit 26 Ja-Stimmen gegen 20 Ja-Stimmen für Lehmhus durch. Nach der Entscheidung um den Vorsitz blieben weitere Kampfabstimmungen aus. Die weiteren Wahlergebnisse: Claudia Sanner (2. Vorsitzende), Werner Mehring (Geschäftsführer), Sandra Dunker (Kassenwartin), Michael Kunsch (Sportwart), Irmtraut Keppler (Jugendwart), Götz Rode (Schriftführer) und Fred Büchau (Kassenwart).

Neben den Neuwahlen stand die Mitgliederentwicklung des Vereins im Mittelpunkt. Im Jahr 2006 hatte der Verein 202 Mitglieder. Der 1. Vorsitzende teilte den Anwesenden einen Rückgang um 22 Mitglieder auf aktuell nur noch 180 mit. Besonders im Alterssegment 40 bis 60 Jahre fehlten Mitglieder. Auch im Jugendbereich seien die Zahlen rückläufig. Die Jugendwartin Irmtraut Keppler beklagte den Mangel an Elternunterstützung. Sie regte eine stärkere Betreuung für Jugendliche durch die älteren Vereinsmitglieder im Sinne einer Patenschaft an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Sportwart Michael Kunsch konnte den Mitgliedern ebenfalls nur einen „durchwachsenen“ Bericht präsentieren. Von sechs Mannschaften seien drei abgestiegen. Als „Aushängeschild“ bezeichnete Kunsch die Herren 50, die in der Nordwestliga einen beachtlichen dritten Platz erreichten. Auch für die kommende Saison werde der Verein sechs Mannschaften für den Spielbetrieb anmelden. Die 1. Herren werden in der Kreisliga in einer Spielgemeinschaft mit dem Ippener Tennisclub in die Saison starten.

Zum Abschluss der Versammlung sorgte noch ein Antrag für Diskussionsstoff. Der Vorschlag, den Arbeitsdienst zu erweitern, wurde intensiv diskutiert. So müssen zukünftig auch Frauen vier Stunden Arbeitsdienst ableisten. Nach einer spannenden Versammlung solle aber auch wieder Tennis gespielt werden: Saisoneröffnung ist am 28. April.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.