Endlich ist der Sommer da. Und er bleibt hoffentlich noch ein bisschen. Hochbetrieb herrscht an den heißen Tagen am Badesee in Westrittrum. In Spitzenzeiten sind es täglich wohl mehr als 1000 Besucher, die sich an dem der Gemeinde gehörenden See tummeln. Jürgen Röhrke, der als Kioskbetreiber auch das Hausrecht am See ausübt und für geordnete Verhältnisse sorgt, ärgert sich derzeit über mangelnde Rücksichtnahme jener Besucher, die ihren Müll einfach in den Sand werfen anstatt einen der 18 aufgestellten Mülleimer zu nutzen. „Das muss nicht sein“, meint Röhrke. Besonders ärgerlich sei es mit weggeworfenen Glasflaschen. Der Badesee ist täglich von 6 bis 22 Uhr geöffnet. Außerhalb dieser Zeit herrscht Betretungsverbot. Der Eintritt ist frei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.