Wildeshausen Trotz des Bilderbuch-Sommers zog es im Vorjahr weniger Touristen nach Wildeshausen. Insgesamt 2706 Interessenten nahmen 2018 an den Gästeführungen des Verkehrsvereins Wildeshausen teil. 2017 waren es noch 3767 (2016: 3346), wie Claudia Olberding vom Verkehrsverein beim Blick in die Jahresstatistik verriet. Die Erklärung ist einfach: Die Kombination mit der Landpartie „Genuss am Fluss“ lockte 2017 noch 776 Personen (oder 29 Gruppen) zum „Tag des offenen Denkmals“ in die Alexanderkirche. Im Vorjahr gab es kein „Genuss am Fluss“. Am Denkmalstag 2018 kamen lediglich 300 Neugierige (14 Gruppen) in die Stadt.

Von den 2706 Gästen haben 432 Personen (2017: 487; 2016: 478) an den sogenannten „offenen Führungen“ des Verkehrsvereins teilgenommen, wie Olberding auf NWZ-Anfrage erläuterte. Am „Tag des offenen Denkmals“ wurden insgesamt 24 Gruppen durch die Alexanderkirche geführt; 2017 waren es noch 44. Gesunken ist auch die Zahl der Bustouren. Es waren im vergangenen Jahr lediglich zehn Reisegesellschaften (2017: 18; 2016: 13). „2017 gab es erstaunlich viele Anfragen“, so Olberding, „so hatten Landfrauen aus dem Raum Bonn allein fünf Termine gebucht.“ 2017 sei vor allem das Interesse an der Privatbrauerei Bannas sehr groß gewesen. Die Zahl der Betriebsbesichtigungen blieb 2018 mit drei stabil.

Weniger Biergeschichten

Deutlich gestiegen ist das Interesse an Führungen mit Nachtwächter Jörg Reichel. Der Gästeführer konnte 18 Gruppen (2017: 14) zu seinen nächtlichen Rundgängen begrüßen. Auf eine vergleichbare Zahl hätten es wohl auch die Führungen zu „Bier- und Schnapsgeschichten“ gebracht. Weil Gästeführerin Sabine Plate wegen einer beruflichen Neuorientierung aber nicht immer zur Verfügung stand, konnten nur elf Gruppen begleitet werden. 23 waren es noch 2017.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach oben geschraubt hat Plate allerdings ihre Führungen als „Nacht-Marie“. Insgesamt zwölf Gruppen gingen im Vorjahr mit; sieben waren es noch 2017. Als überaus beliebt gelten auch die Radtouren: 15 Gruppen waren unterwegs, fünf weniger als 2017. Kurioses am Rande: „Zwei Touren mussten wir wegen starken Regens absagen“, berichtet Olberding.

Die Zahl der Lickenberg-Führungen sank von neun auf sechs. Vier Fern-Radtouren (2017: 3) wurden im Vorjahr durchgeführt; 13 Führungen im Druckereimuseum (2017: 10) und acht spezielle Kinderführungen (2017: 7). Die Zahl der Gruppen, die sich im Goldenstedter Moor die Kraniche ansahen, blieb bei zwei.

Weniger Meisterbriefe

Insgesamt 125 Personen (2017: 176; 2016: 181) erwarben einen Wildeshauser Meister- oder Gesellenbrief. Die Zahl der Gruppen sank hier von acht auf sechs. Drei Gruppen, insgesamt 60 Personen, musste der Verkehrsverein allerdings wegen der Rathaussanierung eine Absage erteilen. Die meisten Meisterbriefe, insgesamt 94, wurden im Juni vergeben. 330 Personen (2017: 809) oder 20 Gruppen (2017: 37) machten von den Tages-Pauschalangeboten des Verkehrsvereins Gebrauch. Davon buchten allein elf Gruppen (2017: 22) oder 133 Personen (2017: 277) die „Biertour“. Lediglich vier Gruppen (30 Personen) buchten das Wochenend-Angebot, das es voraussichtlich in diesem Jahr so nicht mehr geben werde, erklärte Olberding.

Stark frequentiert ist weiterhin das Tourismus-Büro im historischen Rathaus: An 265 Tagen kamen 5527 Personen (2017: 5717). Das waren im statistischen Schnitt 22 Personen pro Tag, so die Bilanz.

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.