Wildeshausen „Ist Luisa hier?“ Diese ganz einfache Frage kann Frauen, die auf einer Veranstaltung – in einer Disco oder beispielsweise im Schwimmbad – belästigt oder bedrängt werden, aus ihrer Not helfen und konkrete Hilfe bringen. Stellen sie nämlich die Frage einem der eingeweihten Beschäftigten, wird ihnen unmittelbar geholfen, indem sie in eine sichere Umgebung gebracht werden. Der Verein „Frauen-Notruf Münster“ hat die Kampagne „Luisa ist hier“ initiiert. Die SPD im Landkreis Oldenburg will das Projekt auch hier etablieren. Einen entsprechenden Antrag hat die Kreistagsfraktion der Sozialdemokraten nun gestellt.

Im Landkreis Oldenburg gebe es jedes Jahr Großveranstaltungen wie das Gildefest in Wildeshausen oder den Fasching in Ganderkesee, viele weitere kleinere Veranstaltungen und eine Großraumdisco. Immer wieder komme es vor, dass zu diesen Anlässen Frauen belästigt werden. Das Projekt „Luisa ist hier“ biete Frauen nicht nur die Möglichkeit sich unbemerkt und schnell Hilfe zu holen, sondern schaffe auch ein Gefühl der Sicherheit und diene gleichzeitig der Prävention, heißt es in der Begründung des Antrags, den Fraktionsvorsitzender Axel Brammer eingereicht hat.

Wenn sich eine Frau bedrängt fühlt, so muss sie sich nur an das Personal wenden und die Schlüsselfrage nach Luisa stellen. Das Personal wird ihr dann sofort unauffällig Hilfe zukommen lassen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Beschäftigten der teilnehmenden Veranstalter werden durch den Frauen-Notruf Münster geschult und mit Material versorgt. Außerdem sollte eine Frauenberatungsstelle eingebunden werden, um die Möglichkeit zu bieten, die Erlebnisse aufzuarbeiten, heißt es im Antrag.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.