Wildeshausen /Neerstedt In Wildeshausen gibt es drei Möglichkeiten, über die Deutsche Post Pakete zu verschicken: Über die Filiale an der Wilhelmshöhe, den Tabakladen Wolsdorff im Famila-Markt und jetzt auch über eine DHL-Packstation bei Lidl. „Wenn ich mich nicht gekümmert hätte, wäre die vielleicht immer noch nicht aktiviert“, mutmaßt Detlev Brandt.

Er ärgert sich darüber, dass die Station nach dem Aufstellen am 6. April lange Zeit nicht geleert wurde: Am 18. April hatte er ein Care-Paket für einen Freund in Hamburg hineingepackt, erst am 23. April wurde es von der DHL herausgeholt und weitergeschickt. Erst einmal in der Station, bekommt man die Päckchen auch nicht mehr heraus.

„In meinem Paket war auch Schokolade und es war teilweise ziemlich warm. Mal sehen, wie das Paket aussieht, wenn es ankommt“, sagt der Neerstedter mit etwas Galgenhumor. Als er über die Paketverfolgung merkte, dass sich drei Tage lang nichts tat, hakte er sowohl bei Willi Renken in der Postfiliale als auch auf der Facebook-Seite der DHL nach.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Antworten waren unterschiedlich: Während ein DHL-Mitarbeiter ihm auf Facebook geschrieben habe, dass es wegen der Corona-Krise zu Verzögerungen bei der Entleerung kommen könne, fand Renken heraus, dass die Station noch nicht aktiviert worden sei. Daher würden eingehende Pakete auch bei ihm in der Postfiliale landen. Von einem Bekannten, der viel für DHL fahre, habe er außerdem gehört, dass die Fahrer oft später von den neuen Packstationen erfahren würden als die Kunden, sagt Brandt.

Stefan Laetsch, Pressesprecher der DHL, bittet um Verständnis: In der Regel dauere es nur wenige Tage bis zur Aktivierung und Einpflege einer neuen Station ins System. Die Zusteller würden dann über ihre Vorgesetzten von den neuen Packstationen erfahren. Derzeit bearbeite die DHL aber wie vor Weihnachten rund neun Millionen Pakete am Tag. Dazu setze man bereits Mitarbeiter aus anderen Bereichen ein und habe bundesweit rund 2000 neue Kollegen eingestellt. Aufgrund der Paketmenge und hoher Sicherheitsvorkehrungen könne es aber dennoch vereinzelt zu Verzögerungen kommen.

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.