Wildeshausen „Als ich 1987, damals noch bei der Coop, angefangen bin, hätte ich mir das nicht erträumt“, sagt Oliver Einemann. Nun holt ihn die Realität ein: Der 47-jährige Kaufmann wird eigenständiger Unternehmer und übernimmt zum 1. Dezember das Edeka-Center am Wildeshauser Westring.

Eigene Ideen umsetzen, eigenverantwortlich handeln – für Oliver Einemann ist das die Motivation für den Schritt in die Selbstständigkeit. Bereits sein verstorbener Vater Manfred war selbstständig und führte einen Fachbetrieb für Heizung- und Sanitärtechnik in Delmenhorst. „Das hat mich geprägt“, sagt Einemann. Der Familienvater, der in der Gemeinde Ganderkesee lebt, hat in den vergangenen zehn Jahren reichlich Erfahrungen als Marktleiter bei der Edeka gesammelt – in Rotenburg (Wümme), Rhauderfehn und Bremen. 2013 dann übernahm er die Leitung des Edeka-Centers am Westring. Dort ist der Kaufmann Chef von 78 Mitarbeitern, darunter zwei Auszubildende.

„Ich habe mich gut auf die Selbstständigkeit vorbereitet und bereits als Marktleiter wie ein selbstständiger Einzelhändler agiert“, meint Einemann. „Meine Familie und meine hoch motivierten Mitarbeiter stehen voll hinter mir.“ Der Kaufmann führt eine langjährige Tradition fort: Der Name „Edeka“ stand bei der Gründung des Unternehmens für die „Einkaufsgenossenschaft deutscher Kolonialwarenhändler“. Mehr als 100 Jahre später sei die Edeka immer noch ein genossenschaftlicher Verbund selbstständiger Einzelhändler. Positiv sei es, die Erfahrungen anderer Edeka-Kaufleute nutzen zu können, so Einemann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Markt am Westring 6a hat eine Verkaufsfläche von 3600 Quadratmetern. Rund 55 000 Artikel sind in den Regalen. Zudem gibt es Bedientheken für Fleisch, Wurst und Käse. Einemann setzt auf regionale Lieferanten. So stammen die Eier vom Betrieb Hoffrogge und dem Biohof Beuke, Brot aus den Bäckereien Stüve und Brockshus, außerdem Obst und Gemüse von Landwirten aus der Nachbarschaft. Erst kürzlich stellte die Familie Fortmann aus Bürstel (Gemeinde Ganderkesee) eine Milchtankstelle im Eingangsbereich des Supermarktes auf. Dort können Kunden frische Rohmilch von Kühen mit Weidegang zapfen. Im Vorkassenbereich sind auch die Fleischerei Tonn und das „Café am Westring“ zu finden.

Der Unternehmer will in den nächsten Monaten kräftig investieren. „Wir werden im Anfang 2018 eine neue, umweltfreundliche Kühltechnik einbauen“, kündigt Einemann an. Es gelte, Stromkosten, aber auch das klimafeindliche CO2 zu sparen. An einer E-Tankstelle auf dem Parkplatz mit zwei Stationen können Kunden ihr Elektro-Auto während des Einkaufsbummels aufladen. Einemann: „Wir übernehmen die Kosten. Die Tankkarte wird dem Kunden gegen ein Pfand an der Info-Theke ausgeliehen.“

Der Unternehmer unterstützt sich mit seinem Markt auch soziale Einrichtungen am Standort. So spendet das Team regelmäßig Lebensmittel an die Wildeshauser Tafel, die aktuell auch den Erlös aus der Pfand-Spendebox erhält. Zudem gebe es Kooperationen mit Kindergärten und der Schützengilde. „Im nächsten Jahr marschiere ich auch mit aus“, kündigt Einemann an.

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.