Wildeshausen /Landkreis Die Arbeitslosenquote im Landkreis Oldenburg ist im Mai stabil bei 3,8 Prozent geblieben. Der leichte Anstieg von 25 auf nunmehr 2884 Personen hat sich in der Quote nicht niedergeschlagen. Im Vergleich zum Vorjahr ist der negative Corona-Effekt deutlich zu erkennen: Damals hatte die Quote bei lediglich 3,0 Prozent gelegen. Gegenüber dem Vorjahr hat es damit im Juni 2020 einen Anstieg um 664 Personen beziehungsweise 29,9 Prozent gegeben, wie Karin Kayser, Geschäftsstellenleiterin der Agentur für Arbeit Delmenhorst-Wildeshausen, berichtet. Im Vergleich steht der Landkreis Oldenburg weiter sehr gut da. So liegt die bundesweite Quote aktuell bei 6,2 Prozent.

Bei den besonders vom Corona-Stillstand betroffenen Branchen Einzelhandel und Gastronomie erkennt die Arbeitsagentur eine Belebung, „auch wenn die Umsätze nicht die Werte vor dem Ausbruch der Pandemie erreichen“, so Dr. Thorsten Müller, Leiter der Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven.

In der Gastronomie hätten inzwischen viele Betriebe bewährte Mitarbeiter/innen wieder eingestellt.

Deutlich rückläufig ist die Nachfrage der Firmen nach konjunktureller Kurzarbeit. Im Landkreis Oldenburg waren es bis zum Stichtag 25. Juni 26 Unternehmen mit 190 Beschäftigten gewesen, die Kurzarbeit bei der Agentur angemeldet hatten. Das hatte sich insbesondere im April noch ganz anders dargestellt. Da hatten 954 Unternehmen mit insgesamt 11319 Beschäftigten Kurzarbeit angemeldet. Im März waren es 105 Firmen mit 2172 Beschäftigten gewesen, im Mai 79 mit 917 Beschäftigten.

Wie viel aber tatsächlich in Kurzarbeit waren oder sind, ist derzeit offen. Exakte Zahlen, wie die Kurzarbeit genutzt wurde, gebe es derzeit nicht, betonte die Agentur auf Nachfrage. „Viele Betriebe konnten die Anzahl der Kurzarbeitenden bereits deutlich verringern oder auch Kurzarbeit komplett beenden“, so Thorsten Müller über den Trend.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Juni meldeten die Arbeitgeber im Landkreis Oldenburg 181 neue Stellen zur Besetzung. Das sind acht weniger als im Monat Mai und 84 weniger als vor einem Jahr. In diesem Monat sind insgesamt 1054 offene Stellen innerhalb des Landkreises Oldenburg vorhanden.

Die Zahl der Stellenmeldungen ist dabei in vielen Wirtschaftszweigen wieder angestiegen, berichtet die Agentur. Das gilt für die Öffentliche Verwaltung (26), den Einzelhandel (20), das Gesundheitswesen (13) und das Sozialwesen (12). Schon im Vormonat hatten das Baugewerbe und die Gastronomie erneut Bedarf gemeldet.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Ulrich Suttka Kanalmanagement / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.