Über hundert Mitglieder sind zur Jahreshauptversammlung des Golfclub Oldenburger Land im Hotel „Zum deutschen Hause“ in Kirchhatten gekommen. Gemeinsam stimmten sie über den neu zu besetzenden Vorstand ab. Der amtierende Präsident des Clubs, Uwe de Vries, stellte sich nicht zur erneuten Wiederwahl. Der 76-Jährige de Vries, Gründungsmitglied des Golfclubs, könne auf sehr viele Jahre der ehrenamtlichen Tätigkeit zurückblicken, heißt es in einer Pressemitteilung. In den Jahren 2001 bis 2011 war er als Spielführer tätig, gefolgt von einer vierjährigen Tätigkeit als Vizepräsident. Zuletzt war er seit vier Jahren als Präsident des Golfclubs tätig.

Der Nachfolger von de Vries wurde der bisherige Vizepräsident Bernd AlexKrämer. Für seinen beispiellosen Einsatz im Golfclub Oldenburger Land erhielt de Vries von seinem Nachfolger einen großen Präsentkorb. Mit einem großen Applaus bedankten sich die anwesenden Clubmitglieder bei ihrem scheidenden Präsidenten.

Auch der langjährige Schatzmeister des Golfclubs, Klaus Wilke, stellte sich nicht zur Wiederwahl. Als sein Nachfolger wird Thomas Kern, Steuerberater und vereidigter Buchprüfer, das Amt übernehmen. Als Vizepräsident wurde der bisherige Spielführer, Dr. Reinhard Holländer, gewählt; künftig ist Frank Waldeck Spielführer. Der amtierende Jugendwart, Uwe Schramm, stellte sich zur Wiederwahl und wurde in seinem Amt bestätigt. Schriftführer Enno Osterloh wurde durch Michael Ruhe abgelöst.

Ab auf den Bauernhof: Zusammen mit dem Regionalen Umweltbildungszentrum Hollen hat der Kreislandvolkverband Oldenburg eine Lehrerfortbildung zum Thema „Lernen auf dem Bauernhof“ durchgeführt. Denn Landwirtschaft ist Thema in verschiedenen Klassenstufen. Welche Möglichkeiten es gibt, auf dem Bauernhof mit Schülern vor Ort zu lernen, erfuhren jetzt 17 Lehrkräfte unterschiedlicher Schulen.

Zunächst gab es eine theoretische Einführung in die Thematik. An Lernstationen musste Butter hergestellt oder Mehl gemahlen werden. Am Nachmittag besuchte die Gruppe einen landwirtschaftlichen Betrieb in Hatten, um dort die verschiedenen Lernkonzepte zu besprechen. Kai und Frauke Denissen, die auf ihrem Hof Puten und Schweine halten und Ackerbau betreiben, zeigten unterschiedliche Möglichkeiten auf.

„Der Hof ist wie eine Schatztruhe. Überall gibt es etwas zu entdecken“, leitete Frauke Denissen das Thema ein. Beim Besuch in den Ställen wurde dies den Lehrkräften eindrucksvoll verdeutlicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.