Wardenburg Die Aufhebung der Mindestgrundstücksgröße in Neubaugebieten ist ein Thema im Ausschuss für Planung und Entwicklung am Donnerstag, 7. März, um 16 Uhr. Anlass ist ein Antrag von Malte Schröder (CDU), den Grundsatzbeschluss für die Aufstellung von Bebauungsplänen von 2001 zu ändern. Dieser sieht unter anderem vor, dass in neuen Bebauungsplänen eine Mindestgröße der Bauplätze von 700 Quadratmetern festgesetzt werden sollen. Nur in Ausnahmefällen sollte davon abgewichen werden. Schröder beantragt nun, diesen Punkt komplett zu streichen. Dadurch, dass dann auch kleinere Baugrundstücke ausgewiesen werden könnten, steige die Attraktivität sowohl für junge als auch für ältere Bauwillige. Junge Familien könnten sich kleinere Grundstücke eher leisten, für ältere Bürger sei der Pflegeaufwand des Grundstücks nicht so erheblich, argumentiert das CDU-Ratsmitglied. Die heutige Situation stelle sich völlig anders dar als zur Zeit des Beschlusses.

Auch bisher hatte es bereits Ausnahmen gegeben, etwa zwischen Rosenallee und Nordkamp. Hier beträgt die Mindestgröße der Grundstücke 500 Quadratmeter, in anderen Gebieten – etwa nördlich und südlich des Marschweges – sind sogar 400 Quadratmeter für ein Einzelhaus möglich.

Weiteres Thema im Ausschuss ist die Änderung des Bebauungsplans am Brooklandsweg. Hier gibt es Überlegungen, die Lücke zwischen der Friedrichstraße und der Wohnbebauung am Brooklandsweg zu schließen. Zudem steht die Flächennutzungsplanänderung am Alten Dorfweg in Achternmeer auf der Tagesordnungs des Ausschusses.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anke Brockmeyer Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.