Dötlingen „Das Kapital unseres Vereins sind unsere Kraft als Mitglieder, Sponsoren und natürlich unsere Pferde“, appellierte die erste Vorsitzende der Waldreitschule Dötlingen, Christa Verhaag, am Donnerstagabend an alle Mitglieder zum Weitermachen im Sinne des Reitsports. In der Reiterschänke hatten sich knapp 30 der 116 Mitglieder zur ordentlichen Jahreshauptversammlung eingefunden.

Christa Verhaag und ihr Team hatten im Dezember 2013 die Vorstandsarbeit mit vielen Baustellen übernommen. Inzwischen sind die Finanzverhältnisse der Waldreitschule wieder in geordnete Bahnen gelenkt worden. Der Vorstand leistete umfangreiche Arbeit, sprach mit Gläubigern und stellte die Finanzgeschäfte mit Hilfe der neuen Kassenwartin Erika Ziegler auf neue Beine.

Die Verbindlichkeiten wurden zum Teil erlassen oder reduziert. Mit der Abzahlung ausstehender Zahlungsforderungen wird der Verein noch lange zu kämpfen haben. Umso wichtiger ist es, so viele Mitglieder wie möglich in den eigenen Reihen zu binden. Darauf wies die Kassenwartin hin. Gleichzeitig wurde darum gebeten, dass jedes Mitglied ein weiteres wirbt, was unter dem Strich dem Verein zu Gute komme und helfen würde.

Unter dem Punkt Ehrungen wurden Margrit Hoge, sie ist Gründungsmitglied der Waldreitschule, sowie die Verpächter Hille und Heino Aschenbeck zu Ehrenmitgliedern des Vereins ernannt. Außerdem wurden Heino Aschenbeck, 30 Jahre im Verein, und Erika Ziegler sowie Hendrik van der Veer für ihre 20-jährige Mitgliedschaft geehrt. Daneben beglückwünschte der Vorstand Melina Henning für den Vize-Kreismeistertitel in der Dressur.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über den sportlichen Aspekt berichtete Vera Schröder. Sie verwies auf die Teilnahme im Cup-Reiten, Parcours-Springen, Musikreiten, Dressurlehrgang und mehr. Für das kommende Jahr ist die Ausweitung des Musikreitens und die Bildung von Mannschaften in Dressur und Springen geplant. Ein Frühjahrs-Springtraining wird angestrebt, ein Dressur-Lehrgang und weitere gesellige Veranstaltungen. Daneben wird es ein Training für das Anhänger-Fahren geben. Auch ein Erste-Hilfe-Kurs bei Reitunfällen soll stattfinden.

Daneben wird ein neuer Reithallenplan erarbeitet, denn das Pachtverhältnis mit Familie Aschenbeck wurde in ein Nutzungsverhältnis übertragen. Der Verein nutzt jetzt die zweite Reithalle. Die ursprüngliche Vereinshalle an der Reiterklause ist anderweitig verpachtet worden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.