Huntlosen Der Turnverein Huntlosen hat seine Satzung von 1998 den heutigen Gegebenheiten angepasst. Die Mitgliederversammlung stimmte den entsprechenden Änderungen zu. Es wurde dabei die Möglichkeit geschaffen, einen Ältestenrat einzurichten. Einstimmig gewählt wurden in dieses neue Amt Anke Knoop, Herbert Lehm­kuhl und Egon Ehben.

60 Jahre im Verein

Vorsitzende Marion Erdmann konnte zu Beginn der Versammlung in Meyer’s Gasthaus eine ganze Reihe von Mitgliedern für langjährige Treue auszeichnen. Besonders heraus stachen dabei vier Männer und Frauen, die schon 1953 dem Verein beitraten und jetzt 60 Jahre dabei sind. Dafür wurden Helga und Karl-Heinz Schrinner sowie Kurt Schmidt und Heinz Bramstedt geehrt.

Seit mehr als 45 Jahren ist Ingrid Lüning dabei. Sie erhielt eine goldene Nadel mit Urkunde.

40 Jahre halten Bernhild Jäger, Carsten Grallert, Ernst-Georg Lühring und Swen Schrinner dem Verein die Treue. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Rainer Stolle, Uwe Behrens und Werner Knoop sowie Ulrike Spreckelmeyer (nicht anwesend) geehrt.

Zwei echte Ehrenamtler

Dieter Holsten vom Kreissportbund gratulierte den Geehrten. „Eine lebendige Gesellschaft braucht aktive Bürgerinnen und Bürger“, leitete Holsten zu einer besonderen Ehrung an diesem Abend über. Er dürfe im Auftrag des Landessportbundes zwei echte Ehrenamtler mit der silbernen Ehrennadel auszeichnen, so Holsten. In Würdigung hervorragender Verdienste ehrte Holsten Hans-Wilhelm Schwantje. Er ist seit 1989 Kassenwart des Vereins und hat seit 2001 auch die Mitgliederverwaltung inne.

Ebenfalls seit 1989 ist Swen Schrinner im Vorstand als Oberturnwart eine tragende Säule des Vereins. „Das ist schon eine reife Leistung“, lobte auch Vorsitzende Marion Erdmann ihre Vorstandskollegen.

In ihrem Jahresbericht ging Erdmannn auf die Mitgliederentwicklung ein. Insgesamt 79 neue Mitglieder konnten begrüßt werden, 89 verließen den Verein. Insgesamt sind es derzeit 808 Mitglieder, die das breit gefächerte Sportangebot in Huntlosen nutzen. Das sei eine stolze Zahl für einen Verein ohne Fußball- und Tennisabteilung, sagte Erdmann. 21 Übungsleiterinnen und Übungsleiter bieten den Mitgliedern wöchentlich 65 Stunden sportliche Betätigung.

„Dabei können Kleinkinder im Alter von drei bis vier Jahren, mit ihren Eltern, genauso sportlich aktiv werden, wie ältere Kinder, Jugendliche und Heranwachsende, Frauen wie Herren, Erwachsene und alle Senioren“, stellte die Vorsitzende fest. Auch die Trainingszeiten im Fitnessraum der Halle am Marschkamp wurden ausgedehnt. Neu im Angebot sind Kurse unter der Überschrift „Wohlfühlgymnastik für Männer“.

Gesierich Medienwart

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erfreut zeigte sich der Vorstand, dass der Posten des Medienwartes von einem presseversierten Mitstreiter übernommen wurde. Helmut Gesierich wird sich jetzt um Öffentlichkeits- und Medienarbeit kümmern. Er wurde einstimmig gewählt.


     www.tv-huntlosen.de 
Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.