Betrifft: „Die Marketingstrategien der Konzerne durchschauen“, NWZ  vom 2. November

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Schlauer als der Bauer“ sind ganz offensichtlich die Landfrauen, die sich mit dem Thema „Der gesteuerte Kunde – Widerstand zwecklos“ auseinander setzen. Während die Bauern gebetsmühlenhaft die ihnen vom Landvolkverband eingetrichterten Parolen wie z.B. „der Verbraucher will das so“ verbreiten, fällt den Landfrauen und Anne Kreiling von der Landwirtschaftskammer auf, dass der Verbraucher seit Jahrzehnten von der Wirtschaft dressiert und manipuliert wurde. Mündig hingegen ist der Verbraucher, wenn er selbstbestimmt handelt. Um verantwortliche Entscheidungen treffen zu können, (...) benötigt er vor allem ehrliche Information. Laut einer Studie von Nestlé misstrauen über 80 Prozent der Deutschen der Ernährungsindustrie und der Landwirtschaft. Dabei ist Vertrauen nun mal die härteste Währung. Klarheit und Wahrheit sind das Gebot der Stunde. Und damit wächst auch die Akzeptanz für höhere Preise bei den Lebensmitteln. Die Preiserhöhung bei Milch und Milcherzeugnissen belegt, dass der Verbraucher dazu bereit ist. Entscheidend ist dabei einzig, dass der Mehrerlös auch bei den Landwirten ankommt.

Wilfried Papenhusen Großenkneten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.