Wüsting /Landkreis Große Teile der Gesellschaft haben die Beziehung zur Landwirtschaft verloren. Diese Ansicht vertrat Helmut Dam-mann-Tamke, agrarpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, bei der Mitgliederversammlung der CDU-Senioren-Union für den Landkreis Oldenburg. Bei der Veranstaltung in Wüsting referierte der CDU-Landespolitiker zum Thema „Wohin gehst Du, Landwirtschaft?“.

Dammann-Tamke meinte, jeder Landwirt habe es selbst in der Hand, wie er seinen Betrieb führe. Die Art und Weise der Lebensmittelproduktion dürfe ihm nicht gleichgültig sein, denn Ernährung und Gesundheit hätten in der Bevölkerung eine immer größere Bedeutung erhalten. Norddeutschland zähle zu den sichersten Lebensmittelstandorten der Welt, stelle selbst das Bundesinstitut für Risikobewertung fest. Die Gesellschaft habe bezüglich Qualität und Vielfalt der Produkte sowie der artgerechten Haltung ein Recht auf Information und Einsicht in die Arbeit der Landwirte, so Dammann-Tamke weiter. Öffentlichkeit sei ein maßgeblicher Faktor, damit die Akzeptanz für die landwirtschaftliche Produktion wachse. „Dies gilt vor allem für uns in Niedersachsen, dem Agrarland Nummer 1.“

Auch müsse der weltweiten Lebensmittelverschwendung entgegengewirkt werden. Die CDU-Landtagsfraktion habe deshalb einen Runden Tisch „Verantwortung für die Schöpfung“ ins Leben gerufen. Eine der neun Kernziele: „schwarze Schafe“ in der Land- und Ernährungswirtschaft aussondern. Die anschließende lebhafte Diskussion zeigte auf, wie wichtig eine nachhaltige Landwirtschaft mit qualitativ hochwertigen Produkten ist.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei der anschließenden Vorstandswahl wurde Günter Reise (Großenkneten) in seinem Amt als Vorsitzender der Senioren-Union im Landkreis bestätigt. Stellvertreter sind Elisabeth Winkler und Rudolf Johanning. Als Schriftführerin wurde Ursula Sachse und als Schatzmeister Johann Buchholz bestätigt. Den Vorstand komplettieren die Beisitzer Alfred Büchau, Bernhard Collin, Werner Fleischer, Erich Lueken, Joachim Pannemann, Christa Plate, Wolfram Specht und Alfred Windeler. Kassenprüferin ist Hildegard Schaumberg, Geschäftsführerin Lore Reise.

Zwischen den Wahlgängen stellten sich Anne-Marie Glowienka (Aschenstedt) und Jens-Peter Hennken (Wildeshausen) vor, die für die CDU bei der Landtagswahl Anfang Januar im Wahlkreis 64 kandidieren wollen. Der CDU-Kreisvorsitzende Dirk Vorlauf informierte die Senioren über die bisherigen Aktivitäten des neuen Kreisvorstandes.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.