Großenkneten Mit einem Umsatzplus von 5,5 Mio. Euro vermarktete die Raiffeisen Viehverwertung Großenkneten im Berichtszeitraum 2012 273 000 Tiere im Gegenwert von 45,3 Mio. Euro. Mit dieser positiven Nachricht wartete Geschäftsführer Rolf Klatte in seinem Geschäftsbericht auf. Zuvor hatte der Aufsichtsratsvorsitzende Dieter Suhrkamp die vielen Teilnehmer aus dem Geschäftsbezirk der Viehverwertung aus den Landkreisen Oldenburg, Friesland, Wesermarsch und Ammerland bei Kempermann in Großenkneten begrüßt.

Wie Suhrkamp erklärte, sei das Umsatzplus auf höhere Erzeugerpreise zurückzuführen. Gleichwohl sei es so nicht bei den Erzeugern angekommen, da zugleich gestiegene Futtermittelkosten das Plus wieder auffraßen. Am Ende halte sich der Erlös für die Landwirte in der Waage.

Erwirtschaftet wurde in 2012 ein Jahresüberschuss in Höhe von 85 993,89 Euro. Davon fließen in die gesetzliche Rücklage 42 500 Euro. Der Rest in Höhe von 43 493,89 Euro wird in die betrieblichen Rücklagen eingestellt.

Die 265 Mitglieder mit 434 Geschäftsanteilen erhalten auf den Absatz-umsatz 0,35 Prozent als Rückvergütung. Die beträgt in der Summe eine Höhe von 141 000 Euro.

Beim Schlachtvieh schlugen die Rinder mit 9153 Stück, Erlös 11 226 764 Euro, zu Buche. Schweine wurden 155 652 (24 964 674 Euro) und Sauen/Volleber 3456 (675 615 Euro) geschlachtet. Beim Nutzvieh wurden bei den Rinder 2241 Stück (Erlös: 1 595 971 Euro), bei den Kälbern 2398 (525 607 Euro), bei den Ferkeln/Läufern 98 811 (6 321 011 Euro) und bei den Jungferkeln 1135 (8 485 636 Euro) verzeichnet.

Aufsichtsratsvorsitzender Suhrkamp betonte, dass das gute Jahresergebnis auch durch Personaleinsparung zu-stande gekommen sei. Nach dem altersbedingten Aus-scheiden eines Mitarbeiters habe es keine Neueinstellung gegeben. Zurzeit sind 13 Mitarbeiter und eine Teilzeitkraft für die Viehwertung tätig. Eingespart wurde auch ein Transportfahrzeug, was ferner zur Senkung der Treibstoffkosten geführt habe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den turnusgemäßen Wahlen wurde Vorstandsmitglied Heiner Grotelüschen bestätigt. Als neues Aufsichtsratsmitglied kam Dietmar Barjenbruch aus Huntlosen als Nachfolger von Friedrich-Wilhelm Meyer, der 21 Jahre im Aufsichtsrat mitarbeitete, einstimmig ins Amt. Ebenso einstimmig verlief die Wiederwahl von Stefan Seeger. Bei Meyer bedankte sich die Viehverwertung mit einem Präsent für seinen ehrenamtlichen Einsatz.

Vor dem Imbiss unterhielt Komiker Alfons Abeln aus Garrel die Landwirte auf humorvolle Art und Weise. In der Rolle des Feuerwehrmannes wusste er genau über das Löschwesen Bescheid und hatte so manche Anekdote auf Lager.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.