Den Flughafen Hamburg hat jetzt die Jugendfeuerwehr Beckeln besichtigt. Früh morgens startete die 28-köpfige Gruppe mit vier Mannschaftstransportwagen über die A1 Richtung Hamburg. Neben der Beckelner Jugendfeuerwehr war noch eine Hamburger Jugendfeuerwehrgruppe vor Ort, berichtet Pressesprecher Christian Bahrs. Zu Beginn der Führung ging es in einen Modellraum, in dem kurz über die Geschichte des Flughafens informiert wurde. Danach ging es mit einem Bus über das Rollfeld an den Terminals sowie den verschiedenen Hangars und Flugzeugen vorbei.Auf der Hälfte der Startbahn hielt der Bus an, damit die startenden Flugzeuge bestaunt werden konnten. Anschließend ging es zu der Wache der Flughafenfeuerwehr. Mit begeisterten Blicken schauten sich die Nachwuchsbrandschützer die großen Flugfeldlöschfahrzeuge an. Bevor die Gruppe Beckeln wieder erreichte, wurde gemeinsam ein Eis gegessen.

Viel über Trinkwasserschutz erfahren haben jetzt 16 Interessierte, die auf Einladung der NABU-Gruppe Harpstedt den Biohof Bakenhus in Großenkneten besichtigt haben. Sie erfuhren Einiges zum Thema Gefährdung des Grundwassers durch Nitrat, das aus dem Dünger der Landwirtschaft von den oberen Bodenschichten aus allmählich in die Tiefe und ins Grundwasser gelangt.

Nachdem der OOWV im südlichen Verbreitungsgebiet das Trinkwasser schon mit Tiefbrunnen aus 90 statt der üblichen 30 Meter Tiefe fördern musste, fand hier ein gründliches Nachdenken statt. Um die Belastung der Böden und des Wassers zu vermeiden, erwarb der OOWV den Hof Bakenhus inmitten eines Wasserschutzgebietes und bewirtschaftet diesen Hof nach ökologischen Gesichtspunkten. Darüber konnten sich die Teilnehmer auf dem Lehrpfad informieren.

Spannend ging es zu beim Herbstschießens des Ippener Schützenvereines. Jahresübungsmeister im Kleinkaliber wurden Simone Preiß und Carsten Schröder.

Beim Luftgewehr siegten Silke Schröder und Carsten Schröder, bei der Luftpistole Uwe Bitter und bei den Schülern Tim Kohlmann. Herbstmeister wurden bei den Erwachsenen Silke Schröder und Carsten Schröder, bei der Jugend Nico Kowalski und bei den Schülern Marie Sparkuhl. König der Könige ist Marvin Bruns, Königin der Königinnen Jutta Wiechmann.

Elf Kinder und Jugendliche des Reitclub „Sport“ Harpstedt haben jetzt das FN Abzeichen Basispass Pferdekunde erhalten. Mehrere Wochen wurden in der Theorie Themen wie Pferdehaltung, Verhalten, Grundlagen der Pferdegesundheit und Fütterung gebüffelt und in mehreren Übungsstunden praktisch erlernt. Am Ende der intensiven Vorbereitung stand eine Prüfung, die von zwei Richtern abgenommen wurde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Alle Teilnehmer haben bestanden. Die elf Pferdeexperten heißen Amelie Borchers, Jeele Bruns, Mira Constabel, Nike Constabel, Matti Evers, Joana Kurzke, Veronika Victoria Lasak, Berenike Oldenburg, Daria Venzke, Fiona Wacholder und Lina Wilkens.

Zum erfolgreichen Abzeichen gratulierten Kerstin Wodtke, die Reitlehrerinnen Sabrina Poggenburg und Sandra Mahlstedt sowie die Richter Mattias Welker und Heiner True.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.