Ganderkesee „Eine bodenlose Frechheit.“ – Erwin Tönnies war die Verärgerung über das Schreiben anzusehen, das ihm dieser Tage in den Briefkasten geflattert war. Eine Firma mit Postadresse in Bonn bot die Veröffentlichung von Tönnies’ Firmendaten in einem Internet-Branchenbuch mit Domain-Adresse in der Karibik an – zu üppigen Preisen, wie der Ganderkeseer findet. Nur: In der Branche, in der das Unternehmen Tönnies einsortierte, ist er gar nicht tätig. Und er hat auch keine Firma.

Durch die Unterschrift auf dem Angebot hätte der Ganderkeseer einen Eintrag für mindestens zwei Jahre bestellt. Dafür stellt das Unternehmen jährliche Kosten in Höhe von jeweils etwa 570 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) in Rechnung. Wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird, verlängert sich der Vertrag um jeweils zwei weitere Jahre.

Dass in diesem Fall kein Unternehmer, sondern ein Verbraucher angeschrieben wurde, „ist kein Einzelfall“, sagte Kathrin Körber von der Verbraucherzentrale Niedersachsen. Da stelle sich die Frage, woher denn die Daten gekommen sind.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Oft sei es so, dass solche Anschreiben von Sekretärinnen in der Annahme unterschrieben würden, dass es sich um einen bekannten Dienst wie die Gelben Seiten handele. Körber rät, bei solchen Angeboten „nicht mit dem schnellen Auge drüberzusehen“ und zu unterschreiben. In unserer informations- und reizüberfluteten Gesellschaft hätten viele Verbraucher das genaue Lesen verlernt. Doch das genaue Lesen des Kleingedruckten schütze davor, hereinzufallen.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.