HUDE Der Huder Tennisverein hatte jetzt Mitglieder und Gäste zu einem sportlichen Wettbewerb anderer Art geladen: Sportwart Wolfgang Lippka hatte für ein Preisskat-Turnier kräftig die Werbetrommel gerührt und so traten im Vereinsheim 24 Männer und eine Frau zum geselligen „Reizen und Stechen“ an. Am Ende siegte mit 1798 Punkten ein „alter Fuchs“ in Person von Vereinsmitglied Ernst Scheitz, der einen gut gefüllten Präsentkorb erhielt. Platz zwei erspielte sich Gerd Arcizewski mit 1772 Punkten. Auf dem dritten Treppchen folgte mit 1766 Punkten dann Marc Hilfers.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.