Stenum Wenn Uwe Vosteen sich in seinem Betrieb umschaut, sieht er ständig Sieger: „Im Moment sind gerade drei im Dienst – oder vier?“ Ganz genau weiß es der Chef des Landidyll-Hotels Backenköhler in Stenum auch nicht. Die jüngste Siegerin jedenfalls sitzt neben ihm: Mandy Bzdok aus Harpstedt, Auszubildende zur Hotelfachfrau im zweiten Lehrjahr, hat in der vergangenen Woche beim 17. Nachwuchswettbewerb des Verbandes der Serviermeister, Hotel- und Restaurantfachkräfte (VSR) den ersten Platz belegt – wie etliche ihrer Kolleginnen und Kollegen vor ihr.

In sieben Kategorien musste der Gastronomie-Nachwuchs aus dem ganzen Nordwesten im Schulrestaurant der Berufsbildenden Schulen III in Oldenburg sein Können beweisen. So galt es unter anderem, eine Forelle zu filetieren, Weine zu erkennen, eine Kaffeespezialität zuzubereiten, Aromen zu bestimmen oder Fehler auf einem eingedeckten Tisch zu entdecken. Hauptaufgabe war die Gestaltung eines festlichen Tisches zu einem bestimmten Motto.

Mandy Bzdok hatte sich für einen „Süßigkeiten-Himmel“ entschieden: Neben Tellern, Gläsern und Besteck platzierte die 19-Jährige geschickt eine Fülle an dekorativem Naschwerk. Eine Stunde Zeit hatte sie für die Aufgabe.

Bei der Vorbereitung auf den Wettbewerb waren der Harpstedterin die Kollegen und Ausbilder bei Backenköhler sehr behilflich. „Wir unterstützen so etwas natürlich“, betont Uwe Vosteen, „damit schulen wir unsere künftigen Fachkräfte, das ist von existenzieller Bedeutung.“ Zudem fördern regelmäßige Siege und vordere Platzierungen bei Fachwettbewerben wie dem in Oldenburg auch das Image des Hauses innerhalb der Branche.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das macht wiederum das Hotel interessant für qualifiziertes Personal. In der Regel, erklärt Vosteen, gehen Auszubildende nach der Lehre in andere Betriebe, um weitere Erfahrungen zu sammeln. „Aber viele kommen später wieder zu uns zurück.“

Auch Mandy Bzdok arbeitet gern bei Backenköhler. Nachdem sie eine Koch-Lehre wegen einer Allergie abbrechen musste, wurde ihr die Hotelfachfrau-Ausbildung angeboten. Was sie gelernt hat, kann sie am 10. März noch einmal bei der Internorga unter Beweis stellen: Für den VSR-Service-Cup auf der Hotellerie-Fachmesse in Hamburg hat die junge Frau sich durch den Erfolg in Oldenburg qualifiziert. Und ihr Chef Uwe Vosteen drückt wieder die Daumen.

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.