LüERTE Der Schützenverein Lüerte-Holzhausen ist auf der Suche nach einem neuen Vorsitzenden. Der bisherige Vereinschef Jürgen Reineberg legte, wie vorher angekündigt, auf der Jahreshauptversammlung am Freitag nach vierjähriger Amtszeit den Vorsitz nieder. „Es ist schwierig, eine gute Vorstandsarbeit zu leisten, wenn die Mannschaft nicht dahinter steht“, erklärte er und klagte über die zu geringe Beteiligung an Arbeitsdiensten und Schießwettkämpfen. Auch ein Festausschuss sei mangels Interesse nicht zustande gekommen. Er habe sich ein Jahr lang vergeblich nach einen Nachfolger umgesehen, berichtete er. Auf der von 45 Leuten besuchten Versammlung in der Schützenhalle zeigte sich ebenfalls keiner bereit, für den Vorsitz zu kandidieren. Auch das Amt des 2. Vorsitzenden, das Holger Siemer seit einem Jahr nur noch kommissarisch ausübt, wollte keiner übernehmen. Auf Zustimmung stieß da der Vorschlag, einige Leute zu benennen, die in den nächsten Wochen die Suche nach einem neuen Chef in die Hand nehmen. In der Suchkommission arbeiten Onno Langhorst, Hergen Stolle und Jens Kuraschinski. Wenn sie jemanden gefunden haben, soll eine außerordentliche Mitgliederversammlung stattfinden.

Bei den weiteren turnusgemäß anstehenden Vorstandswahlen gab es keine Probleme mit der Besetzung. Dirk Depken erklärte sich als Sportleiter zum Weitermachen bereit. Gewählt als 2. Damenleiterin wurde Erika Albrecht, als 2. Jugendwart Michael Kassner und als 2. Kassenwart Bernhard Spille. Anschließend beförderte Reineberg den Kassenwart Gerold Meyer-Nicolaus zum Major. Der Beförderte gehört seit genau 25 Jahren zum Vorstand, zunächst als stellvertretender Kassenführer und seit langer Zeit als 1. Kassenführer.

Das Schützenfest soll wie gewohnt am vierten Wochenende im Juni gefeiert werden. Als Konsequenz aus der Erfahrung, dass der Verein vor drei Jahren mangels Bewerber ohne Schützenkönig dastand, wurden beim Königsschießen einige Veränderungen beschlossen. So wurde die Sperrfrist für die erneute Anwartschaft auf die Königswürde auf ein Jahr reduziert.

Alle Bewerber und Bewerberinnen um den Schützenthron können im Vorfeld ihre zwei Wunsch-Adjutanten oder Adjutantinnen benennen, die sie durchs Königsjahr begleiten sollen. Die Sperrfristen für Adjutanten fallen weg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.