WILDESHAUSEN Mit drei Jahren war Pia-Tabéa Rollié zum ersten Mal mit dabei. Als Engel zog sie damals von Haus zu Haus, sang Lieder und sammelte für Kinder in Not Geld ein. Auch in diesem Jahr gehörte Pia-Tabéa zu den Wildeshauser Sternsingern, die den Menschen am Freitag in der Stadt Segenswünsche überbrachten. „Sieben Jahre mache ich das jetzt schon“, sagt die Zehnjährige. Gemeinsam mit Isabelle Warnecke, Hannah Gutsche, Theresa Huntemann und Vivien Rollié besuchte sie auch Bürgermeister Dr. Kian Shahidi im Stadthaus.

„Wollen Sie einen Aufkleber oder sollen wir das Zeichen mit Kreide an die Wand malen?“, fragte Pia-Tabéa den Bürgermeister. Alles wie immer. Und so schrieb Isabelle das Kreidezeichen „20*C+M+B+08“ auf die Klinker im Eingangsbereich. Dieses steht für Christus Mansionem Benedicat und bedeutet „Christus segne dieses Haus.“

Anschließend führte der Weg für die Sternsinger unter anderem in das Alexanderstift. Hier gab es – wie die vergangene Jahre auch – ein leckeres Mittagessen für Könige, Sternträger und Engel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch bei der Nordwest-Zeitung in der Westerstraße waren am Freitag drei festlich gekleidete Sternsinger zu Gast. Hanna Arkenberg, Isabell Fiorito und Fenja Schlegel überbrachten die Segenswünsche.

Rund 60 Kinder in 14 Gruppen nehmen in diesem Jahr an dem Dreikönigssingen in Wildeshausen teil. Bundesweit feiern die Sternsinger in diesem Jahr die 50. Aktion Dreikönigssingen. Erstmals gestartet wurde die Aktion 1959. Inzwichen ist sie die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder engagieren. Getragen wird sie vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ sowie vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend. 2007 haben die Kinder rund 39 Millionen Euro gesammelt, die unter anderem einem Projekt in Madagaskar zugute kamen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.