Dünsen „Bis zum April muss das Geld da sein“, sagte der erste Vorsitzende des Schützenvereins Dünsen, Uwe Lustig, am Freitag während der Generalversammlung in der Schützenhalle in Richtung der erschienenen Mitglieder: In dem Monat sollen die Sanierungsarbeiten am Schießhallendach beginnen.

Zuvor hatte Uwe Kräkel für den Vorstand die vier eingeholten Angebote und Kosten vorgestellt. Demnach werden Materialkosten von 23 339,18 Euro erwartet. Dazu kommt Arbeitslohn in Höhe von 5950 Euro. Die Entsorgung der nicht belasteten alten Dachplatten, ein Betrag für Unvorhergesehenes sowie Eigenleistungen mit einem Umfang von 400 Stunden für 4000 Euro schlagen weiter zu Buche. In der Summe ein Betrag von knapp 37 290 Euro.

Die Finanzierung erfolgt über eine Umlage von 90 Euro, die jedes der 250 Mitglieder zahlt (22 500 Euro). Eingerechnet sind zudem ein Zuschuss der Gemeinde Dünsen in Höhe von 9000 Euro und 2000 Euro Spenden, was eine Summe von 33500 ausmacht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu den einzelnen Arbeitsdiensten, die sich über vier bis sechs Sonnabende erstrecken werden, sind je zehn Vereinsmitglieder als Helfer nötig.

Bei den Vorstandswahlen wurde Uwe Lustig einstimmig wieder zum Vorsitzenden gewählt. Der Ehrenrat setzt sich jetzt aus Obmann Herbert Borchers, erstem Beisitzer Günter Mahnke, zweitem Beisitzer Heike Bramkamp und den Ersatzmitgliedern Rainer Schadwinkel und Klaus Sontowski zusammen. Gewählt wurde ferner Andre Wodtke zum stellvertretenden Korporalschaftsführer der II. Korporalschaft. Gleiches gilt für Yves Nagel in der IV. Korporalschaft. Neuer Fahnenbegleiter ist Sven Brinkmann.

Zu Ehrenmitgliedern ernannte der Vorstand Helmut Pleus, Günter Corßen, Siegbert Schötschel und Bärbel Hauke. 30 Jahre im Verein ist Adolf Jürgens und damit nun Stabsschütze. Für 20-jährige Mitgliedschaft wurden Hans Ulrich Melloh und Renate Steenken befördert. Michael Dinter, Bernd Hüskes, Jens Landgraf, Sandra Melloh und Mark Wulferding wird die Beförderung nachgereicht. Oberschütze (und zehn Jahre im Verein) sind Markus Helms, Nils Keilhack, Marius Kräkel, Petra Melloh und Ralf Meyer. Nicht anwesend waren Lore Brusacker, Michael Hackfeld, Ricarda Lux, Sabrina Sagemann, Reinhard Schmidt, Heiko Schmiedel, Gudrun Schumacher, Heiko Schumacher, Jens Siemers.

Nächste Vereinsveranstaltung ist die Kohltour am 9. Februar. Schützenfest wird am 29. und 30. Juni gefeiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.